Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Hoch über Frankreich prägt das Wetter

Wetterupdate 16.12.23: frostige Nächte und Nebel in Baden-Württemberg

Foto: nblxer

Folge uns auf:

Die Wetterlage in Baden-Württemberg wird derzeit von einem ausgedehnten Hochdruckgebiet über Frankreich bestimmt. Dieses sorgt für eine abwechslungsreiche Mischung aus frostigen Morgenstunden und sonnigen Nachmittagen.
Anzeige

Frostige Morgen und glitzernde Landschaften

In der Südhälfte Baden-Württembergs beginnen die Tage mit leichtem Frost. Besonders in Höhenlagen zwischen 600 und 800 Metern ist Vorsicht geboten, da überfrierende Nässe Glätte verursachen kann. In der Nacht zum Sonntag wird es vielerorts frostig, und örtlich kann es durch Reifbildung glatt werden.

Nebel als stimmungsvoller Begleiter

Bis zum Vormittag ist lokal mit dichtem Nebel zu rechnen, der die Sichtweite unter 150 Meter reduzieren kann. In der Nacht zum Sonntag breitet sich der Nebel gebietsweise aus und sorgt für eine mystische Atmosphäre.

Heute: Zwischen Trübheit und Sonnenschein

Der heutige Tag startet verbreitet trüb, mit zögerlicher Auflösung von Nebel und Hochnebel. Im Tagesverlauf lösen sich die Nebelschwaden vom südlichen Bergland her zunehmend auf, und die Sonne gewinnt die Oberhand. In den nördlichen Landesteilen bleibt es teilweise den ganzen Tag über trüb. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 2 Grad im Hochschwarzwald und 7 Grad bei Karlsruhe, begleitet von einem schwachen Südwestwind.

Nacht zum Sonntag: Nebel kehrt zurück

In der Nacht zum Sonntag breiten sich Hochnebel- und Nebelfelder wieder aus. Im Bergland bleibt es hingegen nur gering bewölkt. Lokale Glätte ist möglich, mit Minima zwischen +2 und -5 Grad.

Sonntag: Sonnige Aussichten

Am Sonntag beginnt die Auflösung von Nebel und Hochnebel am Vormittag. Mancherorts bleibt es jedoch ganztägig trüb. Dort, wo sich die Sonne durchsetzt, wird es ein trockener und sonniger Tag mit Höchstwerten zwischen 3 und 7 Grad, im Hochschwarzwald bis zu 11 Grad. Der Wind weht schwach aus Südwest.

Montag: Heiter bis sonnig

Der Montag verspricht häufig heiteres bis sonniges Wetter. Nur am Vormittag und in einigen Flusstälern könnte es durch anhaltenden Nebel und Hochnebel trüb bleiben. Die Temperaturen erreichen 3 Grad unter dem Hochnebel und sonst um die 7 Grad; in höheren Lagen bis zu 13 Grad. Der schwache Südwestwind bringt teils frische, in exponierten Lagen auch starke Böen.

Dienstag: Sonnige Aussichten nach Nebelauflösung

Der Dienstag startet mit Nebel- und Hochnebelfeldern, die sich allmählich auflösen. Danach erwartet die Region viel Sonne und trockenes Wetter. Im Oberrheingraben hält sich der Nebel am längsten. Die Tagesmaxima liegen bei 2 Grad unter Nebelbedingungen, sonst um 5 Grad in den Niederungen und bis zu 11 Grad im hohen Bergland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest, mit frischen Böen in exponierten Lagen.

Nacht zum Mittwoch: Wetterumschwung

In der Nacht zum Mittwoch wird es zunehmend dicht bewölkt, teils durch Hochnebel, teils durch von Westen heranziehende Wolkenfelder. Es setzt Regen ein, und die Temperaturen liegen zwischen +3 und -2 Grad. Lokale Glätte ist möglich. Besonders auf den Schwarzwaldgipfeln sind starke bis stürmische Böen aus Südwest zu erwarten.

Ob beim Spaziergang durch frostige Landschaften oder beim Genießen der Sonnenstrahlen – das Wetter bietet für jeden etwas.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de