Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Atlantikluft bringt Milde und Feuchtigkeit

Wetterupdate 15.12.23: weiter wechselhafte in Baden-Württemberg

Wetterupdate 15.12.23: weiter wechselhafte in Baden-Württemberg
Foto: ivankmit

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Die Wetterlage in Baden-Württemberg zeigt sich dieser Tage von ihrer wechselhaften Seite. Feuchte und milde Atlantikluft strömt über das Land und bringt eine Mischung aus Regen und Schnee, besonders in den höheren Lagen. In der Nacht zum Samstag nimmt der Hochdruckeinfluss zu, doch der Frost bleibt ein treuer Begleiter.
Anzeige

Besonders in den frühen Morgenstunden sollten sich Spaziergänger und Pendler auf leichtem Frost und Glätte einstellen. Dies gilt vor allem oberhalb von 800 Metern, wo Schnee oder überfrierende Nässe den Boden bedecken.

Vorsicht Glätte!

Heute Vormittag ist besondere Vorsicht geboten. Leichter Frost und Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe werden erwartet. In der Nacht zum Samstag bleibt es frostig, besonders in der Südhälfte des Landes. Auch hier ist mit Glätte durch überfrierende Nässe zu rechnen, besonders oberhalb der 800-Meter-Marke.

Nebelschleier über dem Land

Ein weiteres Phänomen, das die Region in diesen Tagen heimsucht, ist der Nebel. Lokaler Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern wird in der Nacht zum Samstag erwartet. Dies kann die Sichtverhältnisse auf den Straßen erheblich beeinträchtigen, daher ist besondere Aufmerksamkeit gefragt.

Heutige Aussichten: Wechselhaftes Wetter

Heute gestaltet sich das Wetter überwiegend wolkig bis stark bewölkt. Es kann gebietsweise zu leichtem Regen oder Schauern kommen, in den höheren Lagen mischt sich Schnee unter. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 3 Grad in den Bergen bis zu 9 Grad am Rhein, begleitet von einem schwachen Wind aus Südwest bis West.

Nacht zum Samstag: Wolkig, aber trocken

In der Nacht zum Samstag bleibt es meist wolkig, mit letzten Regentropfen im Bergland. Ansonsten wird es trocken bleiben, allerdings kann sich gebietsweise Nebel und Hochnebel bilden. Die Temperaturen sinken auf Tiefstwerte zwischen +4 und -3 Grad, mit örtlicher Glätte.

Vorschau auf Samstag: Sonne nach dem Nebel

Am Samstag wird sich der Nebel nur zögerlich auflösen, aber es bleibt trocken und die Sonne setzt sich zunehmend durch. Die Temperaturen erreichen Maxima zwischen 2 Grad im Hochschwarzwald und 7 Grad bei Karlsruhe, bei schwachem Südwestwind.

Nacht zum Sonntag: Nebel kehrt zurück

In der Nacht zum Sonntag breiten sich erneut Nebel- und Hochnebelfelder aus, während es im Bergland nur gering bewölkt bleibt. Es kann lokal zu Glätte kommen, mit Temperaturen von +3 bis -5 Grad.

Sonntag: Sonne kämpft gegen Nebel

Der Sonntag bringt die Auflösung des teils hartnäckigen Nebels und Hochnebels. In einigen Regionen bleibt es jedoch ganztägig trüb. Dort, wo die Sonne durchkommt, wird es viel Sonnenschein geben und es bleibt trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 Grad in Oberschwaben (3 Grad unter Nebel) bis 11 Grad im Hochschwarzwald, bei schwachem Südwestwind.

Nacht zum Montag: Nebel kehrt zurück

In der Nacht zum Montag breitet sich erneut Nebel und Hochnebel aus, bei lokaler Glätte. Die Tiefstwerte in den hohen Lagen liegen bei +3, sonst zwischen +1 und -4 Grad.

Montag: Sonniger Ausblick

Am Montag wird es im Tagesverlauf häufig heiter bis sonnig. Nur am Vormittag und in einigen Flusstälern bleibt es durch Nebel und Hochnebel trüb. Die Höchstwerte liegen bei 3 Grad unter Hochnebel, sonst um 7 Grad; in Hochlagen bis 13 Grad. Der schwache Südwestwind kann teils frische, exponiert auch starke Böen bringen.

Lies mehr

Mist für den Artenschutz

Elefanten-Dung für den Garten: Zoofreunde Karlsruhe bieten besonderen Dünger gegen Spende an

In den Schatten der Vergangenheit

RAF-Terror in Baden-Württemberg: Karlsruherin Daniela Klette festgenommen – verrät SIE die letzten Geheimnisse?

Putins Bären: Im Visier der Hacker-Elite

Dokumentation: „Putins Bären“ – die digitalen Schattenkrieger Russlands!

Nacht zum Dienstag: Sternenklar mit Nebel

Die Nacht zum Dienstag zeigt sich zunächst nur leicht bewölkt. In den Niederungen bildet sich jedoch erneut Nebel- und Hochnebel. Die Tiefstwerte im hohen Bergland liegen bei +3, sonst zwischen +2 und -3 Grad. Streckenweise ist mit Glätte zu rechnen, und auf den Schwarzwaldgipfeln werden starke bis stürmische Böen aus Südwest erwartet.

Du willst nichts mehr verpassen?
Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de