Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Frischer Wind zieht durchs Ländle

Wetterupdate 04.01.24: Ein Tanz zwischen Sonne, Wind und Wolken in Baden-Württemberg!

Foto: ADDICTIVE_STOCK / Envato

Folge uns auf:

Baden-Württemberg erwartet verbreitet Windböen bis 60 km/h. Besonders im Bergland und in exponierten Lagen wird es stürmisch mit Böen um 70 km/h. Der Hochschwarzwald erlebt am Feldberg sogar orkanartige Böen bis zum Vormittag. Doch wie ein kurzes Intermezzo im Theater, beruhigt sich das Windspiel bis zum Nachmittag wieder. Nachts bleibt es auf den Gipfeln des Schwarzwalds weiterhin stürmisch.
Anzeige

Frostige Nächte südlich der Alb

Wenn die Dunkelheit hereinbricht, kühlt es südlich der Alb auf bis zu -2 Grad ab. Ein klarer Fall für warme Gedanken und noch wärmere Decken!

Heute: Ein Tag voller Wetterwendungen

Der Tag beginnt mit einer dichten Wolkendecke und gelegentlichen Schauern. Doch wie auf Bestellung lichten sich die Wolken im Tagesverlauf, und besonders südlich der Alb darf man sich auf sonnige Momente freuen. Die Temperaturen klettern auf bis zu 11 Grad am Rhein. Der Südwestwind zeigt sich von seiner stürmischen Seite, besonders im Hochschwarzwald. Doch auch hier gilt: Nachmittags kehrt Ruhe ein.

Nacht zum Freitag: Zwischen Wolken und Sternen

Die Nacht präsentiert sich in einem Kleid aus Wolken, mit gelegentlichen Regentropfen im Norden und Westen. Sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen sinken auf +6 bis -2 Grad. Im Bergland hält der Wind an, auf dem Feldberg sind zu Beginn noch Sturmböen möglich.

Morgen: Bewölkter Freitag mit Regentropfen

Der Freitag zeigt sich oft stark bewölkt und hält hier und da ein paar Regentropfen bereit. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 6 Grad im Hochschwarzwald und 10 Grad in der Nähe von Freiburg. Der Wind weht schwach aus westlicher Richtung, lässt aber im Hochschwarzwald starke bis stürmische Böen nicht aus.

Übermorgen: Ein Samstag voller Kontraste

Der Samstag bringt bedeckten Himmel und im Südosten sowie Süden Regen, während im Allgäu, im Südschwarzwald und auf der Alb der Schnee die Landschaft in ein Winterwunderland verwandelt. Die Temperaturen reichen von frostigen 0 bis milden 6 Grad. Der Wind weht schwach aus nördlicher Richtung.

Ausblick auf den 4. Tag: Winterliche Sonntagsruhe

Am Sonntag bleibt es bedeckt mit zeitweisem leichtem Schneefall, der im Tagesverlauf nachlässt. Besonders im Osten und im Bergland herrscht Dauerfrost. Die Temperaturen bewegen sich zwischen -2 und +3 Grad. Der Nordostwind bringt frische Böen, im Feldbergbereich sogar stürmische Böen.

In der Nacht zu Montag bleibt es stark bewölkt. Während im Süden weiter Schneefall erwartet wird, bleibt es im Norden eher trocken. Die Temperaturen fallen auf -1 bis -8 Grad am Rhein. Im Feldbergbereich ist mit stürmischen Böen oder Sturmböen aus Nordost zu rechnen.

So präsentiert sich das Wetter in Baden-Württemberg: Ein ständiges Auf und Ab zwischen sonnigen Aussichten und stürmischen Momenten.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de