Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Von Frost bis Sonnenschein

Wetter Update 14.12.23: Frischer Wind und Frostige Nächte in Baden-Württemberg

Foto: Galyna_Andrushko

Folge uns auf:

Baden-Württemberg erlebt eine spannende Wetterphase: Ein Wechselspiel zwischen Hochdruckgebieten über dem Ostatlantik und Tiefdruckgebieten über Südost- und Osteuropa sorgt für abwechslungsreiche Wetterbedingungen.
Anzeige

Frost und Glätte: Vorsicht in den Höhenlagen

In der Nacht zum Freitag ist in Höhenlagen über 700 Metern mit leichtem Frost zu rechnen. Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe kann die Wege rutschig machen. Besondere Aufmerksamkeit ist geboten, um sicher durch die Nacht zu kommen.

Heute: Ein Mix aus Regen und Schnee

Der heutige Tag präsentiert sich überwiegend stark bewölkt, mit zeitweiligem leichtem Regen oder Schauern. Im Bergland hält der Niederschlag länger an, und im Hochschwarzwald mischt sich der Regen mit Schnee. Die Temperaturen schwanken zwischen 3 Grad im Bergland und 9 Grad in der Ortenau. Ein schwacher Wind aus westlicher Richtung bringt frische Böen mit sich. In der Nacht zum Freitag klingt der Niederschlag ab, doch die Wolken bleiben bestehen. Im Bergland ist weiterhin mit Glätte durch überfrierende Nässe oder Schnee zu rechnen, bei Tiefstwerten von +4 bis -2 Grad.

Morgen: Wolkig, mit Aussicht auf Besserung

Der Freitag gestaltet sich wolkig bis stark bewölkt, mit vereinzelten Schauern. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 2 und 8 Grad. Ein leichter Wind aus Südwest bis West weht über das Land, im Rheintal sind frische bis starke Böen möglich. In der Nacht zum Samstag lockert die Bewölkung auf, es bleibt größtenteils trocken. Örtlich kann sich Nebel und Hochnebel bilden, bei Tiefstwerten zwischen +3 und -3 Grad. Streckenweise ist mit Glätte zu rechnen.

Übermorgen: Langsam lichtet sich der Nebel

Am Samstag löst sich der Nebel und Hochnebel nur zögerlich auf, danach wird es zunehmend heiter und bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen 3 Grad im Bergland und bis zu 8 Grad im Rheintal. Ein schwacher Südwestwind weht, mit vereinzelten frischen Böen. In der Nacht zum Sonntag breiten sich erneut Hochnebel- und Nebelfelder aus, lokal kann es glatt werden. Die Minima liegen zwischen +3 und -3 Grad.

Sonntag: Sonnige Momente nach dem Nebel

Am Sonntag verzieht sich der Nebel allmählich, und es zeigt sich vielerorts die Sonne. In manchen Gebieten könnte der Nebel jedoch hartnäckig bleiben. Die Temperaturen variieren von 5 Grad in Oberschwaben (3 Grad unter Nebel) bis zu 9 Grad im Hochschwarzwald. Der Wind bleibt schwach und kommt aus Südwest. In der Nacht zum Montag ist erneut mit Nebel und Hochnebel zu rechnen, bei Temperaturen zwischen +3 und -3 Grad.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de