Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Wetterkapriolen im August

Warnung: Sturmböen, Gewitter und sogar Schnee – Sommerferien gehen baden!

In den Höhenlagen Baden-Württembergs soll Schnee fallen
Foto: radekcho – stock.adobe.com

Folge uns auf:

Es ist ein Wetterwechsel, der uns alle überrascht hat. Nach wochenlangem trockenem, sonnigem und sehr warmem Wetter ist die Wetterlage nun ins andere Extrem gestürzt. Nass, windig bis stürmisch und frisch – so präsentiert sich der August, der sich scheinbar für einen Herbstmonat hält. Neue Sommerwärme oder gar Hitze? Fehlanzeige! In den Alpen wird es sogar schneien.

Anzeige

Vollherbst im August

Mitten in den Sommerferien braucht man in Deutschland wirklich gute Nerven. Die ersten sechs Wochen dieses Sommers waren sehr warm, sehr trocken und sonnig. Jetzt ist die Wetterlage komplett umgekippt und sie bleibt auch komplett umgekippt. Herbstwetter, stürmisch, Schnee in den Hochlagen der Alpen, viel Regen und steigende Flusspegel – all das erwartet uns in dieser ersten Augustwoche.

Von Sommerhitze zu Herbststürmen

Die Natur freut sich natürlich über den reichlichen Regen, aber alle anderen im Urlaubsmodus, im Sommerferienmodus, die sind wahrscheinlich ziemlich enttäuscht. Bade- und Freibadwetter ist in dieser Woche so gut wie überhaupt nicht in Sicht.

Regen, Regen und noch mehr Regen

Die Regensummen für Deutschland im Juli steigen immer weiter an und am Ende wird dieser Monat vielleicht stellenweise noch deutlich zu nass enden. Besonders im Norden, aber auch im Süden und im Westen wird es ziemlich nass. 50 bis 100, teilweise im Schwarzwald bis zu 140 Liter Regen pro Quadratmeter sind zu erwarten.

Sturmtief über der Nordsee

Ein Tief nach dem anderen streift uns hier in Deutschland. Das heißt, es kommt auch immer wieder viel Wind mit ins Spiel. Sturmböen sind da möglich in dieser Woche. Das komplette Herbstfeeling wird wirklich rausgelassen in dieser ersten Augustwoche.

Schnee in den Alpen und im Schwarzwald möglich!

Am kommenden Samstag, den 5. August, erwartet Baden-Württemberg einen ungewöhnlichen Kälteeinbruch. Ja, richtig gelesen. In den Alpen wird es so kühl, dass ab 1.700-1.900 Meter Schneeflocken fallen können. Ab 2.000 Meter ist auch mal zeitweise alles etwas Schnee bedeckt. Der Winter grüßt also mitten im Sommer.

Laut den Prognosen sollen in einer Höhe von 1.500 Metern nur noch 2 bis 3 Grad herrschen. Sogar in den Gipfellagen des Schwarzwalds könnten Schneeregen und Schneeflocken auf dem Feldberg zu sehen sein. Auch in den niedrigeren Lagen wird es in den frühen Stunden recht frisch sein, mit Temperaturen zwischen 6 und maximal 10 Grad direkt über dem Erdboden. Solche Werte sind für den 5. August ziemlich untypisch und erinnern eher an einen Morgen im Oktober, wie Dominik Jung bemerkt. Die Wetteraussichten zeigen gruselige Karten, denn es scheint, dass die Kälte und Nässe bis weit in den August hinein anhalten werden.

Lies mehr

Deutschland-Premiere

Das Ende der Dieselloks: Die ersten Batteriehybridzüge Deutschlands rollen in Baden-Württemberg

Spektakuläre Hebung

Zeitplan für Säntis-Bergung wackelt: Aprilwetter sorgt für Verzögerungen!

Keine Besserung in Sicht

Die kommenden Tage und Wochen bleiben kühl, nass und windig. Selbst Sommertage im Westen werden zur Seltenheit. Die Temperaturen bleiben im Keller, die 25 Grad-Marke wird kaum erreicht. Es sind schwere Zeiten für alle Sommerfreunde und für alle, die aktuell Urlaub und Ferien haben und zu Hause bleiben.

Dieses Wetter könnte auch irgendwann Ende Oktober, Anfang November stattfinden. Auch von den Temperaturen her. Und momentan gibt es keinen Hinweis darauf, dass sich in den nächsten 10 bis 14 Tagen etwas ändert. Diese kühle, nasse und zum Teil windige, stürmische Wetterlage bleibt erhalten.

Bleibt also nur zu sagen: Packt die Regenjacken und Gummistiefel aus, der Sommer geht baden!

Quelle: wetter.net / youtube

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de