Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Ausflug in eine verborgene Welt!

Wimsener Höhle: Ein unterirdisches Abenteuer der schwäbischen Alb

Foto: Von Rainer Halama – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org

Folge uns auf:

Inmitten der malerischen Landschaft des Geopark Schwäbische Alb verbirgt sich ein geologisches Wunder, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden: die berühmte Wimsener Höhle. Sie ist die einzige mit dem Boot befahrbare Unterwasserhöhle Deutschlands und zugleich die tiefste erforschte – ein echtes Highlight für alle Abenteuerlustigen und Naturbegeisterten.

Anzeige

Ein geologisches Meisterwerk zwischen Hayingen und Zwiefalten

Die berühmte Wimsener Höhle – eigentlich zu Ehren des Herzogs Friedrich II. (des späteren Königs Friedrich I.), der die Höhle 1803 besuchte, Friedrichshöhle genannt – ist ein beeindruckendes Zeugnis der geologischen Geschichte der Region. Als Teil des UNESCO Geoparks Schwäbische Alb, einem Gebiet von außergewöhnlicher geologischer Bedeutung. Die Höhle ist die Quelle der Zwiefalter Ach. Die vom Höhlenbach durchflossene Höhle entstand, mit ihrer heute bekannten Länge von 1260 Meter, in der Oberjura-Massenkalk-Formation und bietet einen faszinierenden Einblick in die unterirdische Welt.

Wimsener Höhle: Ein unterirdisches Abenteuer der schwäbischen Alb Wimsener Hoehle 6014
Foto: Rainer Halama – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org

Von den 1260 Metern Länge sind nicht einmal zehn Prozent für den normalen Besucher, der auf einem Stocherkahn in die Höhle gefahren wird, zugänglich, da sich etwa 70 Meter hinter dem Eingang die Höhlendecke bis zur Wasserfläche hinabsenkt. Der Rest der Ganghöhle kann nur mit Tauchausrüstung erkundet werden.

Geschichte der Wimsener Höhle – Eine Reise ins Innere der Erde

1447 erstmals erwähnt und über 1,5 Millionen Jahre Geschichte machen sie zu einem beeindruckenden Fenster in die Vergangenheit. Die Höhle ist ein Labyrinth aus Gängen und Kammern, das über Jahrmillionen durch das stetige Fließen von Wasser geformt wurde. Geformt in den Oberen Massenkalken des Oberjura und geprägt durch die stetige Arbeit des Höhlenbachs, liegt die Höhle in einem Quellarm der Zwiefalter Ach und präsentiert sich als ein außergewöhnliches Naturdenkmal. Besuchern wird bereits seit 1803 die Möglichkeit geboten, die Wunder der Naturgeschichte hautnah zu erleben.

Die Wimsener Höhle mit dem Boot erkunden. Im Inneren warten beeindruckende Stalaktiten und ruhige Wasserwege auf Entdecker.
Die Wimsener Höhle mit dem Boot erkunden. Im Inneren warten beeindruckende Felsformationen und glasklares Wasser auf Entdecker.
Foto: TRESS BRÜDER

Die einzige mit dem Boot befahrbare Schauhöhle Deutschlands

Die Wimsener Höhle bietet weit mehr als nur Stille und Dunkelheit; sie ist ein lebendiger Ort. Ein verborgener Fluss fließt durch ihr Inneres und bildet das Herz dieser einzigartigen Unterwelt. Auf einer Bootsfahrt führt der Bootsführer Besucher 70 Meter tief in das Innere dieser begehbaren Wasserhöhle, bis die niedrige Decke den weiteren Weg versperrt. Während dieser faszinierenden Reise werden die Ursprünge, die Geschichte und die geologischen Merkmale der Wimsener Höhle sowie die Besonderheiten der Schwäbischen Alb nähergebracht.

Zudem wird die vergleichsweise junge Geschichte des historischen Anwesens Wimsen beleuchtet. Die Bootsfahrt ist ein unvergessliches Erlebnis. Während durch das dunkle Wasser geglitten wird, umgeben von den schroffen Felswänden und der Höhlendecke, kann man die Stille und die Kühle der Unterwelt auf sich wirken lassen.

Mit so einem Boot beginnt die faszinierende Reise ins Innere der geheimnisvollen Höhle.
Mit so einem Boot beginnt die faszinierende Reise ins Innere der geheimnisvollen Höhle.
Foto: Von Schilling Thomas – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org

Familienfreundliches Ausflugsziel in der Schwäbischen Alb

Die Wasserhöhle, malerisch zwischen Hayingen und Zwiefalten gelegen, ist ein ideales Ziel für Familienausflüge. In der Umgebung laden zahlreiche Wanderwege und Picknickplätze zum Verweilen und Genießen ein. Die Möglichkeit, die Natur zu entdecken und die heimischen Tiere zu beobachten, ist gegeben. Ein Highlight ist der Wasserspielplatz direkt neben der Höhle, gegenüber dem Bio-Gasthof Friedrichshöhle. Nach einem erlebnisreichen Tag bietet dieser mit seinen regionalen Spezialitäten den perfekten Ausklang.

Pause auf der Terrasse: Familien und Wanderer genießen regionale Köstlichkeiten im Bio-Gasthof Friedrichshöhle.
Pause auf der Terrasse: Familien und Wanderer genießen regionale Köstlichkeiten im Bio-Gasthof Friedrichshöhle.
Foto: TRESS BRÜDER

Der „familienfreundlich“ ausgezeichnete historische Gasthof lädt dazu ein, bei köstlichem Essen und erfrischenden Getränken die Aussicht auf die atemberaubende Landschaft zu genießen. Hier werden sowohl Familien als auch alle anderen Gäste herzlich zu einer Mittags- oder Kaffeepause willkommen geheißen.

Wandertipp: „Hochgeschätzt“ – Premiumwanderweg durch das traumhafte Glastal

Nicht weit von der Wimsener Höhle entfernt, lockt der Premiumwanderweg durch das Glastal mit seiner einzigartigen Landschaft. Auf Wiesen- und Waldpfaden führt diese Wanderung durch das idyllisch gelegene al und durch das Herz des Biosphärenreservats. Die Route besticht durch Wacholderheiden, kalkreiche Täler und den malerischen Hasenbach, der sich durch Felsformationen schlängelt. Aussichtspunkte mit Sitzgelegenheiten bieten Momente der Ruhe und grandiose Panoramen.

Schloss Ehrenfels, eingebettet in die Landschaft,
Schloss Ehrenfels, eingebettet in die herrliche Landschaft. Roland Freiherr von Saint-André, als Eigentümer von Schloss Ehrenfels, Wimsen und Umgebung, lag es am Herzen, das Anwesen von historischer Bedeutung zu erhalten.
Foto: Relativ215 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org

Ein besonderes Highlight in Baden-Württemberg ist das über dem Tal thronende Schloss Ehrenfels, das die Wanderung kulturell abrundet. Dieser Weg ist ein Muss für jeden, der Natur und Geschichte hautnah erleben möchte.

Besuch der Wimsener Höhle: Wichtige Informationen und Tipps für den Ausflug

Besonders erfreulich ist, dass Besucher mit einer AlbCard die Wimsener Höhle kostenfrei erkunden können, was einen zusätzlichen Anreiz bietet, dieses Naturwunder zu besuchen. Auch für spontane Entdecker sind Tickets an der Tageskasse erhältlich. Um mögliche Wartezeiten angenehm zu gestalten, empfiehlt es sich, die Tickets vor einem Besuch im Gasthof oder vor einer Wanderung zu erwerben. Mögliche Wartezeiten lassen sich ideal mit einer Wanderung durch das malerische Tal oder einem gemütlichen Besuch im Gasthof überbrücken.

An Tagen, an denen die Höhle besonders viele Besucher anzieht, insbesondere an Wochenenden und während der Ferienzeit, kann es vorkommen, dass die Tagestickets bereits ab etwa 14 Uhr ausverkauft sind. Daher lohnt es sich, frühzeitig zu planen. Ein weiterer wichtiger Hinweis ist, dass Haustiere leider nicht mitgenommen werden dürfen und Kinder unter zwei Jahren nicht an der Einfahrt teilnehmen können.

Lies mehr

Spektakuläre Hebung

Zeitplan für Säntis-Bergung wackelt: Aprilwetter sorgt für Verzögerungen!

Informationen für den Besuch auf einen Blick:

  • Adresse: Wimsen 1, 72534 Hayingen-Wimsen
  • Anfahrt: Parkplatz Wimsener Höhle, Wimsen 1, 72534 Hayingen-Wimsen
  • Öffnungszeiten: Die Höhle ist von April bis Oktober geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten variieren je nach Saison.
  • Barrierefreiheit: Die Höhle ist leider nicht barrierefrei zugänglich.
  • Parken: Der Besucherparkplatz liegt unmittelbar am Zielort und ist leicht zu finden.
  • Wanderwege: Premiumwanderweg hochgehschätzt & „hochgehpilgert“
  • Gastronomie: Im Gasthof Friedrichshöhle lässt sich die malerische Umgebung genießen.
  • Die Wimsener Höhle hat von Anfang November bis Ende März Winterruhe.

Mehr Infos gibt es unter www.schwaebischealb.de und www.tressbrueder.de

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de