Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Invasive Art

Bienenkiller aus Fernost: Die Asiatische Hornisse breitet sich in Baden-Württemberg weiter aus!

Foto: Von Charles J. Sharp – Eigenes Werk, from Sharp Photography, sharpphotography, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52006827

Folge uns auf:

In Baden-Württemberg breitet sich eine gefährliche Eindringlingsart rasant aus, der die Nerven von Naturschützern und Imkern zum Zerreißen bringt. Die Asiatische Hornisse, ein invasiver Eindringling aus Südostasien, ist nicht nur eine Bedrohung für heimische Insekten, sondern auch eine potenzielle Gefahr für die Landwirtschaft und die Biodiversität.
Anzeige

Invasion aus Asien schlägt Wellen!

Ursprünglich aus Südostasien stammend, zeigt die Asiatische Hornisse nun in den idyllischen Regionen von Baden-Württemberg ihre dunkle Seite. Ihre Präsenz ist eine direkte Bedrohung für die heimischen Bienen und birgt gravierende Folgen für die Umwelt und die Landwirtschaft. Die Hornisse, die erstmals in Frankreich gesichtet wurde, findet nun in den deutschen Gefilden einen fruchtbaren Boden für ihre rasanten Ausbreitungstendenzen.

Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax)
Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax)
Foto: © Wieckorst/Schütte

Eindämmung: Ein Kampf gegen die Zeit!

Trotz der verzweifelten Bemühungen der Behörden und der unermüdlichen Einsatz von Experten, wie die Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim, bleibt der Erfolg begrenzt. Die Hornisse scheint einen Schritt voraus zu sein – ihre Nester werden überall entdeckt, von hängenden Konstruktionen in Gärten bis zu versteckten Winkeln in ländlichen Scheunen.

Die Biene in Gefahr – ein Ökosystem wankt!

Die asiatische Plagegeist ist nicht nur ein Problem für Imker: Ihre Vorliebe für Honigbienen führt dazu, dass ganze Bienenvölker bedroht sind. Dies hat dramatische Auswirkungen auf die Bestäubung von Kulturpflanzen und die Vielfalt der Pflanzenwelt. Der Nahrungsraub dieser aggressiven Jäger hinterlässt eine Spur der Verwüstung.

Vergleich der Asiatischen Hornisse (links) mit der heimischen und geschützten Hornisse (rechts)
Vergleich der Asiatischen Hornisse (links) mit der heimischen und geschützten Hornisse (rechts)
Bild:  © Reiner Jahn/velutina.de

Lies mehr

Elch-Orakel, EM-Song, Live-Übertragungen

Mit SWR3 die Fußball-Europameisterschaft feiern: Party, Spannung und Spaß!

Seit 2022 als Traumtour zertifiziert

Wandertipp: Qualitätsweg „Ins Tal der Lehmänner“ – Panorama und Bachromantik im Schwarzwald

Die deutsche Radsport-Elite

Countdown läuft: Nur noch eine Woche bis zur Rad-DM 2024!

Mitmachen erwünscht: Ihre Meldung zählt!

Jeder kann ein Hornissenjäger sein! Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg ruft die Bevölkerung dazu auf, aktiv zu werden. Durch die Meldung jeder Sichtung über die Online-Plattform oder die „Meine Umwelt-App“ können Sie direkt dazu beitragen, die Ausbreitung dieser invasiven Spezies zu verlangsamen. Ihre Aufmerksamkeit und schnelles Handeln können entscheidend sein!

Weitere Informationen zur Asiatischen Hornisse und dazu, wie sich die Art von heimischen Insekten unterscheiden lässt, finden sich auf der Internetseite der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg und auf der Internetseite der Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim. Dort finden sich auch Informationen, wie Bürgerinnen und Bürger aktiv bei der Suche nach Tieren und Nestern mitwirken können.

Vermeintlich durch die Asiatische Hornisse geschädigte Bienenvölker sollten an den Bienengesundheitsdienst des CVUA Freiburg oder STUA Aulendorf zur Untersuchung eingesendet werden.

Die Asiatische Hornisse ist mehr als nur ein Ärgernis; sie ist eine ernsthafte Bedrohung für unser Ökosystem. Doch sie ist nicht die einzige Gefahr, die in Baden-Württemberg lauert. Die Zeckenplage nimmt ebenfalls zu, mit alarmierenden Prognosen für FSME-Fälle in der Region. Erfahren Sie mehr über die Risiken und wie Sie sich schützen können, hier: Gefährliche Zeckenplage: Alarmierende Prognosen – FSME durch Zecken in Baden-Württemberg auf dem Vormarsch

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de