Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Globale Projekte

Wilhelma Stuttgart: Eine Million für den Artenschutz

Foto: Stefanie Reska

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Die Wilhelma in Stuttgart hat sich in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Akteur im globalen Artenschutz entwickelt. Mit einem beeindruckenden Budget von über einer Million Euro im Jahr 2023 setzt die Wilhelma neue Maßstäbe in der Erhaltung bedrohter Tier- und Pflanzenarten.
Anzeige

Von Borneo bis Sumatra: Globale Projekte mit lokalem Impact

Die Wilhelma unterstützt eine Vielzahl von Projekten rund um den Globus. Auf Borneo etwa werden tausende einheimische Futterbäume für Orang-Utans gepflanzt, ein entscheidender Schritt zur Erhaltung dieser bedrohten Spezies. In Sumatra finanziert der Garten mit 50.000 Euro die Betreuung der seltenen Sumatra-Nashörner. Die Geburt eines Nashornkalbs dort ist ein Hoffnungsschimmer für eine Art, von der es nur noch rund 40 Individuen gibt.

Wilhelma Stuttgart: Eine Million für den Artenschutz csm KW49b Artenschutzengagement 08.12.2023 Bild 1 c Jocotoco 7359424b63
Foto: Jocotoco

Einsatz im Kongo: Schutz trotz Bürgerkrieg

Trotz des Bürgerkriegs im Kongo unterstützt die Wilhelma weiterhin die Ranger und Hundeführer im Virunga-Nationalpark. Ihr unermüdlicher Einsatz für den Schutz der Berggorillas unterstreicht, wie wichtig der Erhalt der Artenvielfalt auch unter schwierigen Bedingungen ist.

Artenschutz als Mission: Wilhelmas strategischer Ansatz

Unter der Leitung von Direktor Dr. Thomas Kölpin hat die Wilhelma ihren Fokus verstärkt auf den Artenschutz gelegt. „Mit so einem Betrag können wir richtig etwas anschieben“, betont Kölpin. Die Wilhelma sieht ihre Rolle nicht nur darin, exotische Tiere und Pflanzen zu zeigen, sondern aktiv in ihren angestammten Lebensräumen zu schützen.

Wilhelma Stuttgart: Eine Million für den Artenschutz csm KW49b Artenschutzengagement 08.12.2023 Bild 4 ea50bfc9d9 1
Foto: Stefanie Reska

Landkauf für den Naturschutz

Ein zentraler Aspekt der Strategie ist der Erwerb von Land. 2023 leitete die Wilhelma rund 225.000 Euro an gemeinnützige Organisationen weiter, die damit Regenwaldflächen kaufen und unter Schutz stellen. In Ecuador und Belize wurden durch diese Mittel Naturreservate erweitert und biologische Korridore geschaffen.

Einbindung der lokalen Bevölkerung

Ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der Projekte ist die Einbeziehung der lokalen Bevölkerung. Die Wilhelma setzt auf Aufklärung, Umweltbildung und Armutsbekämpfung, um den Naturschutz nachhaltig zu gestalten. Ein Beispiel hierfür ist das Engagement in Indien, wo die Wilhelma ein Community-Projekt unterstützt, das sich für den vom Aussterben bedrohten Argala-Marabu einsetzt.

Transparente und effektive Verwendung der Mittel

Die Wilhelma stellt sicher, dass die Artenschutzgelder zu 100 Prozent den Projektpartnern zugutekommen. Die Organisationen müssen detailliert Rechenschaft über die Verwendung der Mittel ablegen, was eine effiziente und transparente Nutzung der Gelder gewährleistet.

Wilhelma Stuttgart: Eine Million für den Artenschutz csm KW49b Artenschutzengagement 08.12.2023 Bild 6 c Orangutan Foundation a5892e2748
Foto: Orangutan Foundation

Notfall-Fonds für akute Krisen

Neben langfristigen Projekten unterhält die Wilhelma auch einen Notfall-Fonds, um bei Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Waldbränden schnell eingreifen zu können.

Lies mehr

Starke Nachfrage der inländischen Gäste

Baden-Württemberg: Tourismus knackt 2023 alle Rekorde

Das Wavehouse

Haus aus dem 3D-Drucker: In nur 170 Stunden gedruckt – Europas größtes gedrucktes Gebäude steht in Heidelberg

Geburtstagskinder und Hochzeitspaare

Seltener Ehrentag: Rund 7.000 Menschen in Baden-Württemberg feiern am 29. Februar ihren „echten“ Geburtstag

Zukunftspläne: Ausbau des in situ Artenschutzes

Die Wilhelma plant, ihren Beitrag zum in situ Artenschutz, also dem Schutz der Tierarten in ihren angestammten Lebensräumen, weiter auszubauen. Dies wird den zoologisch-botanischen Garten Stuttgart noch weiter an Bedeutung im weltweiten Artenschutz gewinnen lassen.

Das Engagement der Wilhelma im Artenschutz zeigt eindrucksvoll, wie Zoos und botanische Gärten über ihre traditionelle Rolle hinauswachsen und einen entscheidenden Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten können.

Du willst nichts mehr verpassen?
Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de