Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

DWD-Warnung

Wetterupdate 21.05.24: Wieder heftige Regenfälle und Gewitter in im Anmarsch!

Foto: Eugene Triguba auf Unsplash

Folge uns auf:

Das Tiefdruckgebiet LISA entwickelt sich heute über Süddeutschland und zieht im Laufe des Tages nach Nordwesten. Dabei wird feuchtlabile Luft aus dem Süden herangeführt, was eine erhöhte Unwettergefahr mit sich bringt.
Anzeige

Gewitter und Unwetterwarnung

Am Nachmittag und Abend drohen im Bereich der Tauber schwere Gewitter mit heftigem Starkregen. Es werden Regenmengen zwischen 20 und 40 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde erwartet. Lokal kann es sogar zu extremem Starkregen mit bis zu 50 Litern pro Quadratmeter pro Stunde oder bis zu 80 Litern pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden kommen. Auch im südlichen Oberrheingraben, Schwarzwald und Hochrhein ist mit Gewittern, Windböen bis 60 km/h, kleinem Hagel und Starkregen zu rechnen.

Dauerregen und Starkregen

Heute wird besonders in Nordbaden mit Regenmengen von 20 bis 30 Litern pro Quadratmeter innerhalb von 6 bis 12 Stunden gerechnet. In Weststaulagen des Schwarzwaldes kann es noch mehr regnen.

Sturm und Wind

Ab dem Nachmittag bis Mittwochmittag sind oberhalb von 1000 Metern, sowie zeitweise im Allgäu, starke bis stürmische Böen zwischen 60 und 70 km/h aus Südwest zu erwarten.

Vorhersage für heute

Von Süden her ziehen teils kräftige und gewittrige Regenfälle über das Land. Besonders in Nordwürttemberg besteht UNWETTERGEFAHR durch schwere Gewitter mit Starkregen. Der Vormittag beginnt bedeckt, und bis zum Nachmittag breitet sich der Regen bis in den Nordosten aus. Am Nachmittag sind vor allem in Nordwürttemberg und im Südwesten kräftige Gewitter mit Starkregen möglich. Im Laufe des Nachmittags lassen die Niederschläge von Südwesten her nach und es kommt zu Auflockerungen. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 Grad im Hochschwarzwald und 21 Grad an der Tauber. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest mit starken, bei Gewittern stürmischen Böen.

Die Nacht zum Mittwoch

In der Nacht zum Mittwoch gibt es zwischen Odenwald, der Tauber und der Ostalb letzte Regentropfen. Sonst bleibt es wechselnd bewölkt und meist trocken. Im Schwarzwald und aus der Schweiz können noch vereinzelt Schauer auftreten. Die Tiefstwerte liegen zwischen 14 und 7 Grad. Im Bergland werden starke bis stürmische Böen aus West erwartet.

Vorhersage für Mittwoch

Der Mittwoch startet mit vielen Quellwolken und schon am Vormittag sind einzelne Schauer möglich. Am Nachmittag drohen vor allem im Süden Gewitter mit starken bis stürmischen Böen. Die Temperaturen erreichen Maxima zwischen 15 Grad im Südschwarzwald und 22 Grad in Mannheim. Der Wind weht mäßig aus Südwest mit starken, im Hochschwarzwald teils stürmischen Böen.

Die Nacht zum Donnerstag

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt, der Regen lässt nach und gebietsweise gibt es Auflockerungen. Die Temperaturen sinken auf 12 bis 6 Grad. Im Schwarzwald kann es exponiert noch zu letzten starken bis stürmischen Böen aus West kommen.

Vorhersage für Donnerstag

Am Donnerstag wird es wolkig, im Tagesverlauf gibt es vor allem in der Südhälfte verbreitet Schauer und örtliche Gewitter. Die Höchstwerte liegen bei 14 Grad im Bergland und lokal bei 23 Grad im Norden. Der Südwestwind weht schwach mit frischen Böen, bei Gewittern sind mitunter Sturmböen möglich.

Die Nacht zum Freitag

In der Nacht zum Freitag bleibt es stark bewölkt mit landesweiten Schauern und Gewittern. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 7 Grad. Bei Gewittern treten starke bis stürmische Böen auf.

Lies mehr

Fußball, Fans und volle Power!

Stuttgart im Fußballfieber: Entdecke die Stadt zur UEFA EURO 2024!

Es „brägelt“ wieder

Ein Fest für Feinschmecker: Die Brägelwochen im Hochschwarzwald

Schwarzwald erleben

Nur noch bis zum 23. Juni: Ausstellung „Schwarzwald #AbenteuerHeimat“ in Karlsruhe

Vorhersage für Freitag

Am Freitag bleibt es weiterhin unbeständig mit vielen Wolken und Schauern, nachmittags sind auch Gewitter möglich. Die Temperaturen steigen auf 15 Grad im Bergland und bis zu 21 Grad am Rhein und an der Tauber. Der Wind weht meist schwach aus nördlichen Richtungen mit frischen, bei Gewittern starken bis stürmischen Böen.

Die Nacht zum Samstag

In der Nacht zum Samstag gibt es weitere Schauer und Gewitter, gebietsweise kann es auch trocken mit Auflockerungen bleiben. Die Temperaturen liegen zwischen 13 und 7 Grad.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de