Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Brückenbau

Tübingen: Neue Brücke über Blaulach in Sicht! Deutsche Bahn investiert in die Zukunft

Foto: Deutsche Bahn AG / Oliver Lang

Folge uns auf:

Die Deutsche Bahn ist immer in Bewegung und das nicht nur auf den Schienen. Diesmal geht es um eine beeindruckende Erneuerung zwischen Kirchentellinsfurt und Tübingen. Die Eisenbahnbrücke über die Blaulach bekommt ein Facelifting – und das ist kein kleines Projekt!

Anzeige

Ein beeindruckendes Vorhaben

Mit einer Investition von rund 8 Millionen Euro zeigt die Deutsche Bahn, wie ernst es ihr mit der Infrastruktur ist. Die bisherige Stahlfachwerkbrücke wird durch ein brandneues Bauwerk ersetzt. Und das Beste daran? Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange!

Zwei Phasen, ein Ziel

Die Erneuerung der Brücke ist in zwei Bauabschnitte unterteilt. Aktuell werden die Grundlagen für die neuen Brückenwiderlager gelegt. Aber das ist noch nicht alles: Es wird auch eine Hilfsbrücke von beeindruckenden 27 Metern Länge für beide Gleise gebaut. Diese wird sicherstellen, dass die Züge während der gesamten Bauzeit weiterfahren können.

2024 wird es dann richtig spannend: Parallel zu den Gleisen entsteht die neue Stahlfachwerkbrücke. Und im Sommer wird mit einem 750-Tonnen-Kran die neue Stahlbrücke eingesetzt. Ja, du hast richtig gelesen, 750 Tonnen!

Kleine Einschränkungen, großes Ergebnis

Natürlich bringt ein solches Großprojekt auch einige Einschränkungen mit sich. In den Sommermonaten 2023 und 2024 wird die Strecke zwischen Tübingen und Reutlingen gesperrt sein. Aber keine Sorge, für alle Fahrgäste gibt es Ersatzbusse. Und die Deutsche Bahn? Die bittet um Verständnis und verspricht, dass es sich lohnen wird!

Lies mehr

Fußballfieber im Schwarzwald: Eine Region im Zeichen der UEFA Euro 2024

ADAC-Stauprognose

Pfingstferien 2024: Erste große Stauwelle rollt an

Ab in den Urlaub

Flughafen Stuttgart: Pfingstferien mit erster Reisewelle des Jahres – Antalya und Mallorca beliebteste Ziele

Immer informiert bleiben

Für alle, die auf dem Laufenden bleiben wollen: Die Deutsche Bahn bietet Echtzeit-Informationen in ihrer Reiseauskunft und in der DB Navigator App an. Also, immer Augen und Ohren offen halten und sich auf eine beeindruckende neue Brücke freuen!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de