Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Ein kurzes Aufatmen und dann…

Schock an der Zapfsäule: Tanken schon wieder teurer

Vor allem der Dieselpreis steigt im Wochenvergleich / Rohölpreis um rund fünf US-Dollar höher
Bild von Alexander Fox | PlaNet Fox auf Pixabay

Folge uns auf:

Nach einer kurzen Phase der Entspannung an den Zapfsäulen müssen Autofahrerinnen und Autofahrer wieder tiefer in die Tasche greifen. Besonders der Dieselpreis hat einen spürbaren Sprung gemacht. Aktuell liegt der bundesweite Durchschnittspreis für einen Liter Diesel bei 1,830 Euro, das ist ein Plus von 3,3 Cent im Vergleich zur Vorwoche. Aber auch Super E10 ist teurer geworden und kostet nun durchschnittlich 1,812 Euro pro Liter.

Anzeige

Der Rohölpreis als Preistreiber

Der Hauptgrund für die steigenden Kraftstoffpreise ist der Anstieg des Rohölpreises. Ein Barrel der Sorte Brent kostet aktuell etwa 91 US-Dollar, das sind rund sechs Dollar mehr als in der Vorwoche. Geopolitische Spannungen, insbesondere im Nahen Osten, könnten für diese Entwicklung verantwortlich sein.

Saisonale Faktoren: Heizöl und Diesel

Ein weiterer Grund für den Anstieg des Dieselpreises könnte die beginnende Heizölsaison sein. In dieser Zeit wird Diesel oft teurer, da die Nachfrage nach Heizöl steigt. Das ist ein saisonaler Effekt, den man nicht außer Acht lassen sollte.

Schock an der Zapfsäule: Tanken schon wieder teurer adac ev verkehr 2023 10 17 kraftstoffpreise

Lies mehr

Der Siegeszug der Baumärkte begann in Mannheim!

Genießerland Baden-Württemberg.

Weinzauber: 5 traumhafte Weinwanderungen in Baden-Württemberg

Thementag

Kribbelnder Ausflugstipp: Insektenabenteuer in der Wilhelma

Clever tanken: Timing ist alles

Es gibt jedoch Möglichkeiten, beim Tanken zu sparen. Laut ADAC ist die beste Zeit zum Tanken zwischen 20 und 22 Uhr. Aber auch zwischen 18 und 19 Uhr sind die Preise vergleichsweise niedrig. Ein Preisvergleich kann ebenfalls helfen, und dafür bietet die „ADAC Drive App“ eine praktische Unterstützung.

Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de