Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Weitere Informationen >> Alle Kennzeichen im Überblick

Saisonkennzeichen: Was passiert, wenn das Nummernschild in den Winterschlaf geht?

Foto: Björn Wylezich – stock.adobe.com

Folge uns auf:

Der Herbst ist da, und das bedeutet für viele Fahrzeuge wie Motorräder, Cabrios und Oldtimer: Ab in die Garage! Doch was passiert in dieser Zeit mit dem Kennzeichen und dem Versicherungsschutz? Hier gibt es wichtige Infos rund um das Thema Saisonkennzeichen.

Anzeige

Ein Zeitraum, der festgelegt ist

Saisonkennzeichen bieten Flexibilität. Man kann sein Fahrzeug für einen Zeitraum zwischen zwei und elf Monaten anmelden. Dieser Zeitraum beginnt und endet immer mit einem vollen Kalendermonat und bleibt in jedem Jahr gleich. Viele Motorradfahrer entscheiden sich beispielsweise für den Zeitraum von April bis Oktober. In diesen Monaten ist das Fahren erlaubt, von November bis März ist Pause angesagt.

Keine spontanen Änderungen möglich

Einmal festgelegt, bleibt der Zeitraum für das Saisonkennzeichen bestehen. Eine spontane Verlängerung oder Verkürzung ist nicht ohne Weiteres möglich. Dafür wäre ein neuer Antrag bei der Zulassungsbehörde erforderlich.

Parken und Fahren: Was ist erlaubt?

Während der „Off-Season“, also den Monaten, in denen das Kennzeichen nicht gültig ist, dürfen die Fahrzeuge nicht im öffentlichen Raum geparkt oder gefahren werden. Ein wichtiger Tipp: Sollte die Hauptuntersuchung (HU) in dieser Zeit fällig werden, muss sie im ersten Monat der neuen Saison nachgeholt werden.

Versicherung: Was passiert in der Pause?

Ein großer Vorteil von Saisonkennzeichen ist, dass die Versicherungsprämien und die Kraftfahrzeugsteuer nur anteilig anfallen. Der Versicherungsschutz der KFZ-Versicherung bleibt in der Regel auch während der „Ruhephase“ bestehen, allerdings nur eingeschränkt. Das Fahrzeug sollte in dieser Zeit in einer Garage oder auf einem umzäunten Privatgrundstück stehen.

Lies mehr

Benzinpreis auf neuem Jahreshöchststand

Spritpreise auf Rekordhoch: So teuer war Tanken seit Monaten nicht!

Urlaubsfeeling im Neckarbogen

Heilbronn: Kulturprogramm am Neckar – Die Fährlebühne bietet Unterhaltung im Sommer

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Ein kleiner Hinweis zum Schluss

Viele Versicherungen gewähren einen Schadensfreiheitsrabatt erst, wenn das Saisonkennzeichen mindestens sechs Monate Gültigkeit hat. Wer sein Fahrzeug also weniger als sechs Monate anmeldet, sollte dies bei der Wahl des Versicherungstarifs berücksichtigen.

Das Thema Saisonkennzeichen mag auf den ersten Blick einfach erscheinen, doch es gibt einige Details, die beachtet werden sollten. Mit diesen Informationen ist man jedoch bestens für die kommende „Off-Season“ gerüstet. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des ACE.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de