Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Preisanstieg im Nahverkehr!

Mehr zahlen fürs Bus und Bahn: Tariferhöhung im bwtarif ab Winter 2023!

Foto: Neue Tarife im bwtarif ab Winter 2023!

Folge uns auf:

Ab Dezember heißt es tiefer in die Tasche greifen für alle, die im Südwesten mit Bus und Bahn unterwegs sind. Der bwtarif zieht die Preise an – und zwar um satte 7,4 Prozent! Der Grund? Explodierende Betriebskosten, die die Verkehrsunternehmen in Baden-Württemberg ordentlich ins Schwitzen bringen.

Anzeige

Lies mehr

Starkes Bier, strenge Regeln!

EM 2024: Offizielle Warnung! Deutsches Bier könnte Briten umhauen!

Der Siegeszug der Baumärkte begann in Mannheim!

Thementag

Kribbelnder Ausflugstipp: Insektenabenteuer in der Wilhelma

Warum diese Erhöhung?

Die Gründe für den Preisanstieg sind vielfältig: Vor allem die hohen Energiepreise und gestiegene Personalkosten setzen den Verkehrsunternehmen zu. Rüdiger Schmidt, der Geschäftsführer der BW-Tarif Gesellschaft, sieht die Ursache in den Folgen von Krieg und Fachkräftemangel, die die Kosten in die Höhe treiben. Trotz der Herausforderungen bleibt die Erhöhung mit 7,4 Prozent unter den tatsächlichen Kostensteigerungen von über 10 Prozent.

Deutschland-Ticket und JugendticketBW bleiben günstig

Eine gute Nachricht gibt es jedoch: Das Deutschland-Ticket und das JugendticketBW sind von der Preiserhöhung nicht betroffen. Das Deutschland-Ticket ermöglicht Reisen durch ganz Deutschland für nur 49 Euro monatlich. Das JugendticketBW, das am 1. März eingeführt wurde, wandelt sich im Dezember zum Deutschland-Ticket JugendBW und bietet noch mehr Leistung für nur einen Euro am Tag.

Was ändert sich konkret bei den Preisen?

Für Einzel- und Tagestickets im bwtarif bedeutet dies eine Erhöhung um 7,4 Prozent. Eine Fahrt von Stuttgart nach Tübingen kostet ab dem 10. Dezember ohne BahnCard 11,90 Euro in der 2. Klasse. Von Karlsruhe nach Pforzheim zahlt man zukünftig 8 Euro. Mit BahnCard gibt es Rabatte von 25 oder 50 Prozent.

Das Baden-Württemberg-Ticket steigt im Preis auf 26,50 Euro in der 2. Klasse, jede weitere Person zahlt 8 Euro. Beim MetropolTagesTicket und dem RegioXTicket erhöht sich der Grundpreis um jeweils 2 Euro auf 24 bzw. 21 Euro. Die Preise für Mitfahrende bleiben hier unverändert.

Ein Ticket, viele Möglichkeiten

Der bwtarif steht für das Prinzip „Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit.“ Sobald Fahrgäste im Regional- und Nahverkehr eine Einzelfahrt durch mehrere baden-württembergische Verbünde lösen, erhalten sie automatisch den bwtarif. Innerhalb der Verbünde gelten die jeweiligen Verbundtarife. Seit dem 1. Mai 2023 können Nutzer des Deutschland-Tickets bundesweit im Nah- und Regionalverkehr reisen.

Fazit: Teurer, aber mit Mehrwert

Zusammengefasst: Die Preiserhöhung im bwtarif mag für viele eine unangenehme Überraschung sein, doch die Angebote wie das Deutschland-Ticket und das JugendticketBW bieten weiterhin attraktive Möglichkeiten für preisbewusste Reisende. Mit dem bwtarif bleibt das Reisen in Baden-Württemberg und darüber hinaus flexibel und komfortabel.

Quelle: www.bwegt.de

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de