Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Halbstündlich von Stockach nach Radolfzell

Fahrplan 2024 für das „Seehäsle“: Taktverdichtung bringt neuen Schwung

fOTO. Von JoachimKohlerBremen – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Seit dem 10. Dezember 2024 erlebt das Seehäsle, die beliebte Regionalbahn zwischen Stockach und Radolfzell, eine bedeutende Verbesserung: den Übergang zum Halbstundentakt. Diese Neuerung im Fahrplan ist ein wichtiger Schritt, um den öffentlichen Nahverkehr in der Region attraktiver zu gestalten. Montags bis freitags von 06:00 bis 20:00 Uhr wird das Seehäsle nun alle 30 Minuten fahren, abends und am Wochenende stündlich bis Mitternacht.
Anzeige

Zusammenarbeit für bessere Mobilität

Diese Verbesserung ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen dem Land Baden-Württemberg und dem Landkreis Konstanz. Der Landkreis unterstützt die Taktverdichtung finanziell, während das Land die Aufgabenträgerschaft übernimmt. Diese Kooperation zeigt, wie durch gemeinsame Anstrengungen eine effizientere Mobilität erreicht werden kann.

Lies mehr

Fantasievoll gestaltete Ostereier beim Ostereiermarkt in Schloss Schwetzingen

Wein, Musik und mehr

Lieblingsviertel erkunden und Weinbaugeschichte erleben – Stuttgart lädt zur Langen Nacht der Museen ein

Auf Spurensuche in Rastatt

Revolution und Pracht: Sonderführung im Residenzschloss Rastatt

DB Regio als neuer Betreiber

Herausforderungen und Chancen

Mit dem neuen Fahrplan übernimmt DB Regio das Steuer des Seehäsle. Die Modernisierung der Flotte und die Integration in das Liniennummernsystem der S-Bahn Bodensee als S61 sind einige der Herausforderungen, die DB Regio meistern wird. Die Fahrgäste können sich auf modernisierte Züge freuen, die in puncto Komfort und Zuverlässigkeit neue Maßstäbe setzen.

Erweitertes Angebot auf der Bodenseegürtelbahn

Neue Verbindungen für mehr Flexibilität

Das Seehäsle ist Teil eines größeren Netzes, das die Region noch enger zusammenbringt. Mit dem Netz 54 schließt das Land zusammen mit DB Regio die letzten Lücken im Stundentakt auf der Bodenseegürtelbahn. Neue Verbindungen, wie die späten Abendzüge zwischen Radolfzell und Friedrichshafen, erweitern das Angebot und bieten den Reisenden noch mehr Flexibilität.

Freizeitverkehre in der Region Bodensee-Oberschwaben

Das Netz 54 bündelt auch die Freizeitverkehre in der Region. Auf Strecken wie der Ablachtalbahn, der Räuberbahn und der Moorbahn eröffnen sich neue Möglichkeiten für Ausflüge und Entdeckungen in einer der schönsten Regionen Deutschlands.

Ein wichtiger Schritt für die Region

Das Seehäsle und das erweiterte Netz 54 stehen für eine Verbesserung der regionalen Mobilität. Sie bieten eine praktische und umweltfreundliche Alternative zum Individualverkehr und tragen zur Vernetzung der Region bei. Mit jedem Zug, der auf diesen Strecken fährt, verbessert sich die Mobilität in Baden-Württemberg.
Quelle: vm.baden-wuerttemberg.de

Du willst nichts mehr verpassen?
Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de