Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Grillkultur neu definiert!

Erste Grillzone in Freiburgs Seepark: Grillen mit Stil und Aussicht – der neue Hotspot für Grillmeister und Genießer!

Foto: Bild von Urszula auf Pixabay

Folge uns auf:

Es ist ein Tag, der in die Grillgeschichte von Freiburg eingehen wird. Die erste Grillzone im Seepark ist eröffnet und lädt alle Grillbegeisterten dazu ein, ihre Würstchen und Gemüse in einer wunderschönen Umgebung zu braten. Dies ist nur der Anfang eines neuen Grillkonzepts, das in den öffentlichen Parks der Stadt umgesetzt wird. Weitere Zonen im Dietenbachpark und am Moosweiher werden im Laufe des Jahres folgen.

Anzeige

Ein Ort für alle

„Ich freue mich, dass wir mit dem Seepark den Auftakt machen und den Freiburgerinnen und Freiburgern einen schönen Ort zum Grillen bieten können“, sagte Baubürgermeister Martin Haag bei der Eröffnung. „Wir wollen unsere Parks für alle nutzbar machen – für Kinder und Jugendliche, Erwachsene, aber auch für Seniorinnen und Senioren. Unser Grillkonzept kann hier am kommenden Wochenende direkt zeigen, was es kann.“

Ausstattung und Regeln

Die neue Grillzone bietet drei robuste Grillstellen mit Sitzsteinen, drei Picknickgarnituren und Behälter für Reststoffe und Grillkohle. Die Tische aus regionalem Robinienholz sind rollstuhlgerecht und bieten einen herrlichen Blick auf den See. Selbst mitgebrachte Grills sind erlaubt und erwünscht, Einweggrills jedoch aufgrund von Brandschäden und Vermüllung verboten.

Für das Grillen gelten bestimmte Regeln: eigene Grills dürfen nicht unter Baumkronen aufgestellt werden und müssen 30 cm Bodenabstand haben. Übermäßige Rauchentwicklung sollte vermieden werden und Müll ist in den vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Nachtruhe gilt ab 22 Uhr, um Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen.

Zentrale Lage und gute Ausstattung

Die Grillzone liegt zentral im Seepark, weit genug von Wohngebäuden entfernt, um Lärm- und Geruchsbelästigung für die Anwohner zu minimieren. Mit dem See in Sichtweite und einer öffentlichen Toilette, einem Kiosk und zwei Spielplätzen in der Nähe, bietet die Zone alles, was für ein gelungenes Grillfest benötigt wird. Für den Bau der Grillzone hat das Garten- und Tiefbauamt rund 50.000 Euro investiert.

Lies mehr

Benzinpreis auf neuem Jahreshöchststand

Spritpreise auf Rekordhoch: So teuer war Tanken seit Monaten nicht!

Auszeichnung

Europa-Park glänzt als „Deutschlands bester Arbeitgeber 2024“

Situative Winterreifenpflicht in Deutschland

Aprilwetter: Sommerreifen trotz Glätte und Schnee?

Onlinekarte für alle Grill- und Feuerstellen

Auf der städtischen Internetseite www.freiburg.de/grillen finden Grillfreunde ab sofort eine Onlinekarte mit allen städtischen Grill- und Feuerstellen. Ein Klick auf die Symbole zeigt weitere Informationen zu den Grillstellen, wie Möblierung, Anzahl der Grillroste, Anfahrt oder Reservierungsmöglichkeiten. Im Laufe des Jahres werden weitere Grillzonen gebaut und bestehende Feuerstellen mit Grillrosten nachgerüstet. Außerhalb der Grillzonen und öffentlicher Grillstellen bleibt das Grillen und Feuermachen durch die Polizeiverordnung verboten.

Die Eröffnung der ersten Grillzone im Seepark ist ein großer Schritt in Richtung einer vielfältigeren und inklusiveren Nutzung der öffentlichen Parks in Freiburg. Mit dem neuen Grillkonzept wird das Grillen zu einem Erlebnis für alle – unabhängig von Alter oder Fähigkeiten. Es ist ein Zeichen dafür, dass Freiburg eine Stadt ist, die sich ständig weiterentwickelt und dabei stets das Wohl ihrer Bürgerinnen und Bürger im Blick hat. Es ist ein Grund mehr, stolz auf unsere Stadt zu sein. Also, packt die Grillzange ein und genießt die neue Grillkultur in Freiburg!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de