Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Kraftstoffpreise geben spürbar nach

Durchatmen für Autofahrer – Tanken wird merklich billiger!

Rohölnotierungen über vier US-Dollar niedriger als in der Vorwoche / weiter Spielraum für günstigere Spritpreise / Diesel weiterhin kaum billiger als Benzin
Bild von Alexander Fox | PlaNet Fox auf Pixabay

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

In einer Zeit, in der die Preise für fast alles in die Höhe schnellen, gibt es endlich eine gute Nachricht für Autofahrer: Die Kraftstoffpreise in Deutschland zeigen eine spürbare Tendenz nach unten. Eine aktuelle Auswertung des ADAC liefert interessante Einblicke in diese Entwicklung und bietet praktische Tipps für alle, die beim Tanken sparen möchten.
Anzeige

Sinkende Rohölpreise – Ein Segen für Autofahrer

Die Hauptursache für die fallenden Spritpreise liegt in den sinkenden Rohölnotierungen. Innerhalb einer Woche fiel der Preis für die Sorte Brent von über 81 auf etwa 77 US-Dollar. Diese Entwicklung wirkt sich direkt auf die Preise an den Zapfsäulen aus. So ist der Preis für einen Liter Super E10 im Vergleich zur Vorwoche um 2,1 Cent auf 1,732 Euro gefallen. Diesel hat sich sogar um 2,3 Cent verbilligt und liegt jetzt bei 1,715 Euro pro Liter. Diese Preise sind die niedrigsten seit Monaten – eine Erleichterung für viele, die auf ihr Auto angewiesen sind.

Diesel und Benzin – Warum der Preisunterschied schrumpft

Interessanterweise ist der Preisunterschied zwischen Diesel und Benzin derzeit geringer als üblich. Obwohl für Diesel rund 20 Cent weniger Energiesteuer pro Liter anfallen, ist Diesel nur um 1,7 Cent günstiger als Super E10. Ein Grund dafür könnte die gestiegene Nachfrage nach Heizöl sein, welches ähnliche Eigenschaften wie Diesel aufweist und somit die Preise auf einem relativ hohen Niveau hält.

Durchatmen für Autofahrer - Tanken wird merklich billiger! adac ev verkehr sprit20231205

Spartipps für Autofahrer – Der richtige Zeitpunkt zum Tanken

Der ADAC hat auch einige wertvolle Tipps parat, wie Autofahrer beim Tanken sparen können. Einer der einfachsten Tricks: Tanken Sie am Abend. Laut ADAC-Auswertungen sind die Kraftstoffpreise zwischen 20 und 22 Uhr am niedrigsten. Aber auch zwischen 18 und 19 Uhr kann man günstig tanken. Im Gegensatz dazu sind die Preise in den Morgenstunden meist deutlich höher. Ein weiterer Tipp ist, die Preise lokal zu vergleichen, da diese oft erheblich variieren können.

Die ADAC Drive App – Ihr digitaler Tankassistent

Für diejenigen, die es noch genauer wissen wollen, bietet der ADAC mit der „ADAC Drive App“ eine praktische Lösung. Diese App stellt die Preise von nahezu allen über 14.000 Tankstellen in Deutschland zur Verfügung und hilft so, die günstigsten Tankmöglichkeiten in der Nähe zu finden.

Lies mehr

Gesundheit geht vor

Patricia Kelly muss „Unbreakable“-Tour zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres absagen: „Es schmerzt mich für euch und meine Crew“

In den Schatten der Vergangenheit

RAF-Terror in Baden-Württemberg: Karlsruherin Daniela Klette festgenommen – verrät SIE die letzten Geheimnisse?

Mist für den Artenschutz

Elefanten-Dung für den Garten: Zoofreunde Karlsruhe bieten besonderen Dünger gegen Spende an

Ausblick und weitere Informationen

Trotz der aktuellen Entspannung an den Tankstellen besteht weiterhin Potenzial für Preissenkungen, insbesondere bei Diesel. Die Situation bleibt dynamisch, und es lohnt sich, die Entwicklungen im Auge zu behalten. Für aktuelle Informationen und detaillierte Einblicke in den Kraftstoffmarkt empfiehlt sich ein Besuch auf der ADAC-Webseite unter www.adac.de/tanken.

Zusammenfassung: Die jüngsten Entwicklungen bei den Kraftstoffpreisen sind ein Silberstreif am Horizont für Autofahrer in Deutschland. Mit sinkenden Rohölpreisen und praktischen Spartipps vom ADAC können Autofahrer etwas aufatmen. Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich die Situation weiterentwickelt und welche Auswirkungen dies auf die Preise an den Zapfsäulen haben wird.

Du willst nichts mehr verpassen?
Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de