Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Mehr Direktverbindungen

Baden-Württemberg profitiert: Fahrplanwechsel 2023 bringt spannende neue Bahnverbindungen

Foto: Deutsche Bahn AG / Georg Wagner

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Am 10. Dezember 2023 steht ein Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn an, der besonders für Reisende in Baden-Württemberg einige interessante Änderungen mit sich bringt. Der Fokus liegt auf neuen und schnelleren Verbindungen, die das Reisen in der Region und darüber hinaus attraktiver machen.

Direkt und ohne Umstieg: Neue Verbindungen zwischen Oberrhein und Westfalen

Ein zentrales Element des neuen Fahrplans sind die umsteigefreien Verbindungen zwischen dem Oberrhein und Ostwestfalen. Zwei ICE-Züge pro Tag verbinden Basel, Freiburg, Offenburg, Karlsruhe und Mannheim direkt mit Westfalen. Diese Verbindungen bieten nicht nur Komfort, sondern auch eine Zeitersparnis für Berufspendler und Freizeitreisende.

Schneller ans Meer: Verbesserte Verbindungen nach Norddeich und Bordeaux

Für Urlaubsreisende wird die Verbindung zwischen Stuttgart und der ostfriesischen Küste optimiert. Ein ICE wird samstags über die Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main fahren, was die Reisezeit deutlich verkürzt. Zudem gibt es im Sommer 2024 eine Direktverbindung nach Bordeaux, die für Reisende aus Stuttgart interessant sein dürfte.

Mehr ICE-Verbindungen nach Sylt und Innsbruck

Die Strecke von Sylt/Hamburg nach Stuttgart wird nun häufiger bedient, was die Attraktivität dieser Route steigert. Außerdem wird die ICE-Verbindung von Mannheim, Stuttgart und Ulm nach Innsbruck, die bisher nur am Wochenende bestand, auf einen täglichen Betrieb ausgeweitet.

Tägliche IC-Verbindungen für Tübingen und mehr Optionen für Ostwürttemberg

Tübingen profitiert von einer neuen täglichen IC-Verbindung, die eine direkte Fahrt nach Ostwestfalen ermöglicht. Für Reisende aus Stuttgart und Ostwürttemberg gibt es zudem häufigere umsteigefreie Verbindungen nach Oberfranken.

Neue Sprinter-Verbindung nach Rügen und Anpassungen im ICE-Netz

Ein weiteres Highlight ist der Sprinter, der ab März am Wochenende umsteigefrei von Mannheim und Frankfurt nach Rügen fährt. Zusätzlich gibt es Anpassungen im ICE-Netz, wie neue Verbindungen zwischen Stuttgart und München und eine Neuordnung der Pendlerzüge.

Bauarbeiten und Anpassungen: Was Reisende erwarten können

Trotz der vielen positiven Änderungen müssen Reisende auch mit Bauarbeiten und Anpassungen rechnen. Die DB plant umfangreiche Sanierungsarbeiten am Schienennetz, die zu Umleitungen und Fahrplanänderungen führen können. Über diese Maßnahmen wird die DB rechtzeitig informieren.

Zusammenfassung: Ein Fahrplanwechsel mit vielen Vorteilen

Der Fahrplanwechsel im Dezember 2023 bringt für Baden-Württemberg eine Reihe von Verbesserungen im Fernverkehr. Mit schnelleren und direkteren Verbindungen, neuen Zielen und einer verbesserten Infrastruktur setzt die Deutsche Bahn ein Zeichen für die Attraktivität des Bahnreisens. Für Pendler, Urlauber und Bahnbegeisterte eröffnen sich damit neue Möglichkeiten und Reiseziele.

Fahrkarten können auf bahn.de, im DB Navigator, in DB Reisezentren und DB Agenturen sowie an DB Automaten.

Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de