Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

ADAC-Vergleich offenbart: Benzin in Baden-Württemberg fast am teuersten, Diesel hält die Mitte

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Benzin: Hohe Preise in Baden-Württemberg

Die ADAC-Auswertung zeigt, dass Baden-Württemberg bei den Benzinpreisen nur knapp hinter dem teuersten Bundesland Hessen liegt. Während in Hessen der Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 bei 1,730 Euro liegt, sind die Preise in Baden-Württemberg mit 1,723 Euro nur unwesentlich günstiger. Diese Situation stellt Autofahrer vor die Herausforderung, ihre Tankgewohnheiten anzupassen und nach Möglichkeiten zu suchen, um Kosten zu sparen.

Diesel: Ein ausgeglichenes Mittelfeld

Im Gegensatz zu Benzin präsentiert sich die Situation bei Diesel in Baden-Württemberg ausgeglichener. Das Bundesland befindet sich preislich mit 1,678 Euro im Mittelfeld, was für Dieselfahrer eine gewisse Stabilität in den Kraftstoffkosten bedeutet. Dies steht im Kontrast zu den teureren Bundesländern wie Brandenburg, wo Diesel mit 1,698 Euro deutlich mehr kostet.

ADAC-Vergleich offenbart: Benzin in Baden-Württemberg fast am teuersten, Diesel hält die Mitte adac ev verkehr bundeslaender dez 2023

Einblicke in den Kraftstoffmarkt

Die ADAC-Auswertung bietet tiefe Einblicke in die Dynamik des deutschen Kraftstoffmarktes. Sie verdeutlicht, dass Benzin und Diesel zwei unterschiedlichen Preisentwicklungen folgen. Während einige Bundesländer wie Berlin bei Benzin günstig sind, aber bei Diesel zu den teureren gehören, zeigt sich in anderen Regionen ein umgekehrtes Bild.

Tipps für Autofahrer

Angesichts dieser Entwicklungen empfiehlt der ADAC Autofahrern, aktiv nach günstigen Tankmöglichkeiten zu suchen. Dazu gehört das Ausnutzen von preiswerten Tankstellen und das Tanken zu günstigen Tageszeiten. Die ADAC-App „ADAC Drive“ kann hierbei eine wertvolle Unterstützung sein, um die besten Tankzeiten und -orte zu finden.

Ein wachsames Auge auf die Preise

Für die Autofahrer in Baden-Württemberg bedeutet der ADAC-Vergleich, dass sie besonders aufmerksam die Benzinpreise im Auge behalten sollten, während Diesel eine gewisse Preisstabilität bietet. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Kraftstoffmarkt erfordern eine flexible und informierte Herangehensweise beim Tanken. Mit den richtigen Strategien können Autofahrer trotz der hohen Preise effizient und kostensparend unterwegs sein.

Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de