Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Ölpreis weitgehend stabil

Spritpreise leicht im Rückwärtsgang: Diesel nur minimal billiger trotz Steuervorteil!

Foto: duallogic

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Die Preise an den Zapfsäulen in Deutschland zeigen sich gegenüber der Vorwoche von ihrer freundlichen Seite. Dies geht aus der aktuellen Auswertung des ADAC hervor. Autofahrer dürfen sich über eine geringfügige Entlastung an der Tankstelle freuen, da die Kraftstoffpreise leicht gesunken sind.

Im bundesweiten Durchschnitt kostet ein Liter Super E10 derzeit 1,725 Euro, was einen Rückgang von 0,4 Cent im Vergleich zur Vorwoche bedeutet. Auch Dieselfahrer können aufatmen, denn der Liter Diesel liegt aktuell bei durchschnittlich 1,699 Euro, was einem Minus von 0,5 Cent entspricht.

Ölpreis stabil, aber mit Unsicherheiten

Der Preis für Rohöl der Sorte Brent liegt mit 78 US-Dollar in etwa auf dem Niveau der Vorwoche. Trotz der Tatsache, dass bisher eine weitere Eskalation im Roten Meer ausgeblieben ist, bleibt die Sorge, dass anhaltende Spannungen in der Region den Ölpreis wieder steigen lassen könnten. Hinzu kommt, dass der Kurs des US-Dollars in den letzten Tagen gestiegen ist, was sich in den kommenden Tagen auf den Ölpreis auswirken könnte, da dies das in Dollar gehandelte Rohöl verteuern würde.

Spritpreise leicht im Rückwärtsgang: Diesel nur minimal billiger trotz Steuervorteil! 2024 01 17 kraftstoffpreis
Kraftstoffpreise im Wochenvergleich / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Diesel trotz Steuervorteil nur leicht billiger als Super E10

Trotz des Steuervorteils von rund 20 Cent gegenüber Benzin ist die Entspannung an den Zapfsäulen für Dieselfahrer immer noch eher bescheiden. Ein Liter Diesel ist lediglich 2,6 Cent günstiger als ein Liter Super E10. Diese Diskrepanz wirft Fragen auf und zeigt, dass der Preisunterschied trotz der niedrigeren Energiesteuer auf Diesel nicht so groß ist, wie man es erwarten würde.

Spartipps für Autofahrer

Um an der Tankstelle Geld zu sparen, empfiehlt es sich, zu bestimmten Zeiten zu tanken. Laut ADAC Auswertungen sind die günstigsten Tankzeiten zwischen 20 und 22 Uhr sowie zwischen 18 und 19 Uhr. In den Morgenstunden dagegen sind die Spritpreise meist spürbar höher. Es lohnt sich außerdem, die Preise an den verschiedenen Tankstellen zu vergleichen, da es lokale Unterschiede geben kann.

Nutzen Sie die ADAC Drive App

Für Autofahrer, die schnell und bequem die günstigsten Preise finden möchten, ist die „ADAC Drive App“ eine praktische Lösung. Diese App bietet Informationen zu den Preisen nahezu aller über 14.000 Tankstellen in Deutschland und hilft dabei, bares Geld zu sparen.

Tanken wird also wieder etwas erschwinglicher, und mit den richtigen Tipps und Tools können Autofahrer das Beste aus ihrem Tankbudget herausholen. Bleiben Sie informiert und genießen Sie Ihre Fahrt!

Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de