Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Tierische Neuigkeiten

Abschied im Zoo Heidelberg: N’Gambe auf dem Weg nach Frankfurt

Gorillaweibchen N’Gambe zieht diese Woche in den Zoo Frankfurt um. Für sie wird Anfang nächsten Jahres ein neues Weibchen nach Heidelberg kommen.
Foto: Tiergarten Heidelberg

Folge uns auf:

Im Zoo Heidelberg steht eine bedeutende Veränderung bevor: Das Gorillaweibchen N’Gambe verabschiedet sich und beginnt ein neues Kapitel im Zoo Frankfurt. Ein Wechsel, der in der Welt der Gorillas nicht ungewöhnlich ist, aber dennoch Aufmerksamkeit erregt.

Anzeige

Hintergründe des Umzugs

In der Natur wie auch in Zoos sind Gorillagruppen dynamisch und Veränderungen in ihrer Zusammensetzung sind normal. Für N’Gambe ist der Umzug eine Chance auf einen Neuanfang in einer neuen Gruppe. Im Zoo Heidelberg hatte sich die Situation für sie zunehmend kompliziert gestaltet, insbesondere nach dem Tod des dritten Weibchens ZsaZsa, was zu Spannungen führte.

Die Dynamik in Gorillagruppen

Gorillagruppen sind faszinierende soziale Gefüge. Männliche Gorillas, bekannt als Silberrücken, führen in der Regel einen Harem von mehreren Weibchen. Die Weibchen verlassen ihre Geburtsgruppe, wenn sie geschlechtsreif werden. Diese natürlichen Dynamiken spiegeln sich auch in Zoos wider. Im Falle von N’Gambe und Sheila im Zoo Heidelberg führten Unverträglichkeiten und Spannungen zu der Entscheidung, N’Gambe umzusiedeln.

Ein neues Zuhause für N’Gambe

Der Zoo Frankfurt bietet N’Gambe eine neue Heimat. Dort erwartet sie eine größere Gruppe mit Weibchen verschiedenen Alters. Diese neue Umgebung wird N’Gambe neue Herausforderungen und Möglichkeiten bieten. Die Verantwortlichen im Zoo Frankfurt sind zuversichtlich, dass sich N’Gambe gut in die neue Gruppe integrieren wird.

Die Rolle des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms

Die Entscheidung für N’Gambes Umzug wurde in enger Abstimmung mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für Gorillas getroffen. Das EEP gibt Empfehlungen für die Zusammensetzung von Gorillagruppen in Zoos in ganz Europa, um das Wohlergehen der Tiere zu gewährleisten und die genetische Vielfalt zu erhalten.

Lies mehr

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Bergung verzögert: Dampfschiff Säntis bleibt vorerst unter Wasser

Was wird aus dem Zoo Heidelberg?

Während N’Gambe sich auf ihr neues Leben in Frankfurt vorbereitet, steht auch im Zoo Heidelberg eine spannende Zeit bevor. Ein neues Gorillaweibchen wird erwartet, um die Lücke zu füllen, die N’Gambe hinterlässt. Die Verantwortlichen stehen in engem Kontakt mit dem EEP, um die beste Wahl für die Gruppe zu treffen.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de