Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Einfach ist anders

100 Tage Deutschlandticket: Kein Ticket für alle! Verbraucherzentrale mit herber Kritik!

Können Deutschlandticket-Inhaber ihr Abonnement etwa nicht kündigen? Die Verbraucherzentrale äußert herbe Kritik.
Markus Mainka – stock.adobe.com

Folge uns auf:

Es war ein großes Versprechen: Das Deutschlandticket sollte das Reisen für alle einfacher machen. Doch 100 Tage nach seiner Einführung zeigt sich, dass nicht alles glatt läuft. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Erfahrungen der Nutzer:innen gesammelt und einige Schwachstellen entdeckt.

Anzeige

Die Erwartungen waren hoch, die Realität… naja.

Das Deutschlandticket wurde mit viel Tamtam eingeführt. Doch die Realität sieht oft anders aus. Bei vielen Verbraucher:innen gab es Probleme beim Bestellprozess. Manchmal brach er einfach ab, manchmal wurden mehr Tickets gekauft, als gewollt. Und dann gab es noch das Problem mit der App: Bei einigen tauchte das Ticket einfach nicht auf.

Kein Ticket für alle! Abo-Zwang und Bonitätsprüfung? Nicht sehr verbraucherfreundlich!

Ein weiteres Ärgernis: Nicht alle können das Deutschlandticket kaufen. Einige Anbieter verlangen vorab einen Bonitätscheck. Und wenn du keinen guten SCHUFA-Score hast? Pech gehabt! Das Ticket ist nur im Abo erhältlich, was für viele ein Dorn im Auge ist. Und wenn du kein Bankkonto hast oder im Ausland wohnst? Auch dann kannst du das Ticket vergessen.

Deutschlandticket Kündigen? Einfacher gesagt als getan Kündigungs-Button nicht auffindbar

Viele Nutzer:innen wollten das Deutschlandticket wieder kündigen. Doch das war oft gar nicht so einfach. Kündigungsbuttons waren schwer zu finden oder funktionierten nicht. „Wir haben festgestellt, dass es auf den Webseiten einiger Verkehrsbetriebe keinen Kündigungsbutton gibt“, sagte Katharina Grasl, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern. „Da Nutzer das Deutschlandticket online abonnieren können, sind die Unternehmen jedoch verpflichtet, einen Kündigungsbutton auf ihren Seiten zu haben.“ Manchmal wurde sogar eine separate Registrierung für die Kündigung verlangt. Und wenn du endlich gekündigt hast, bekommst du oft keine Bestätigung.

Die wichtigsten Infos im Überblick

  • Einführung des Deutschlandtickets vor 100 Tagen.
  • Zahlreiche Probleme beim Bestellprozess.
  • Abo-Zwang und Bonitätsprüfung stoßen auf Kritik.
  • Kündigungsprozess oft kompliziert und unübersichtlich.
  • vzbv fordert dringende Verbesserungen.

Das Fazit: Gute Idee, mangelhafte Umsetzung

Das Deutschlandticket hat definitiv Potenzial. Doch es gibt noch viele Baustellen, die dringend angegangen werden müssen. Der vzbv fordert eine Vereinfachung des Bestell- und Kündigungsprozesses. Zudem sollte das Ticket stärker an den Bedürfnissen der Verbraucher:innen ausgerichtet werden.

Lies mehr

Ab in den Urlaub

Flughafen Stuttgart: Pfingstferien mit erster Reisewelle des Jahres – Antalya und Mallorca beliebteste Ziele

18. Mai bis zum 16. Juni 2024

Deutsche Bahn sperrt ab 18. Mai Murrbahn für Modernisierungsarbeiten: Was Reisende wissen müssen

ADAC-Stauprognose

Pfingstferien 2024: Erste große Stauwelle rollt an

Deine Meinung zählt!

Wenn du auch Erfahrungen mit dem Deutschlandticket gemacht hast, teile sie auf der Website Verbraucherzentrale.de des vzbv. Nur gemeinsam können wir für eine bessere Umsetzung sorgen!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de