Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Urinprobe bestätigt

Wolf in Essingen bestätigt: Wanderer auf vier Pfoten durchstreift Baden-Württemberg

Foto von M. Zonderling auf Unsplash

Folge uns auf:

Essingen, 19. Februar 2024 – Ein Wolf streift durch Baden-Württemberg! Genetische Analysen einer Urinprobe an einer Fährte in der Gemeinde Essingen im Ostalbkreis haben ergeben, dass es sich um den Wolfsrüden GW3817m handelt. Zuvor war er bereits im Landkreis Göppingen und im Landkreis Rottweil gesichtet worden.

Anzeige

Wilde Wanderschaft durchs Ländle:

Erstmals tauchte GW3817m am 24. Dezember 2023 in Schramberg auf. Seine Herkunft ist noch unklar, aber sein Weg führte ihn durch den Schwarzwald und nun weiter in den Ostalbkreis. Wo er sich aktuell befindet, ist unbekannt. Da Wölfe weite Strecken zurücklegen, könnte er inzwischen schon wieder ganz woanders sein.

Auf Spurensuche: Wie der Wolf nachgewiesen wurde

Nachdem im Januar mehrere Sichtungsmeldungen mit Wolfsverdacht eingingen, kamen Wildtierbeauftragte und die Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) Freiburg zum Einsatz. Fotos und Videos bestätigten die Anwesenheit des Wolfes in Bad Ditzenbach und Oberkochen. Die Urinprobe in Essingen lieferte schließlich den eindeutigen Beweis: GW3817m war hier!

Sind Wölfe für Menschen gefährlich?

Wölfe sind scheue Tiere und meiden den Kontakt zu Menschen. Dennoch ist es wichtig, bei Begegnungen Abstand zu halten und den Wolf nicht zu bedrängen. Hunde sollten an der Leine geführt werden, um eine Annäherung an das Wildtier zu vermeiden.

Förderung und Prävention

Die Gemeinde Essingen liegt außerhalb der Fördergebiete Wolfsprävention. Dennoch werden Nutztierverbände und Wildtierbeauftragte in der Region über den Wolf informiert. Das Umweltministerium und die FVA Freiburg bieten auf ihren Websites umfangreiche Informationen zum Thema Wolf und beantworten Fragen zu Begegnungen mit dem scheuen Jäger.

Faszination Wolf: Ein Wildtier kehrt zurück

Die Rückkehr des Wolfes nach Baden-Württemberg weckt sowohl Faszination als auch Fragen. Mit sachlicher Information und einem respektvollen Miteinander können wir lernen, diese beeindruckenden Tiere wieder in unserer Landschaft zu akzeptieren.

Lies mehr

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Bergung verzögert: Dampfschiff Säntis bleibt vorerst unter Wasser

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Der Wolf in Baden-Württemberg: Fragen und Antworten

Woher kommen die Wölfe in Baden-Württemberg?

Die meisten Wölfe in Baden-Württemberg stammen aus den Alpenpopulationen in Italien und Frankreich. Sie wandern auf der Suche nach neuen Territorien und Partnern durch Europa.

Wie viele Wölfe leben in Baden-Württemberg?

Die Anzahl der Wölfe in Baden-Württemberg schwankt. Aktuell gehen Experten von etwa 15 bis 20 Tieren aus.

Was tun, wenn ich einen Wolf sehe?

Beobachten Sie den Wolf aus der Ferne und halten Sie Abstand. Vermeiden Sie es, den Wolf zu bedrängen oder ihm zu folgen. Lassen Sie Hunde an der Leine, um eine Annäherung an das Wildtier zu vermeiden.

Wo kann ich mich über den Wolf informieren?

Umfassende Informationen zum Thema Wolf in Baden-Württemberg finden Sie auf den Websites des Umweltministeriums und der FVA Freiburg:

Der Wolf – ein beeindruckendes Wildtier

Wölfe sind faszinierende Tiere, die eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen. Sie sind intelligente und soziale Tiere, die in Rudeln leben. Ihre Rückkehr nach Baden-Württemberg ist eine Bereicherung für unsere Natur.

Mit dem richtigen Wissen und einem respektvollen Miteinander können wir lernen, diese beeindruckenden Tiere wieder in unserer Landschaft zu akzeptieren.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de