Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Von der Quelle bis zum Hahn

Unglaublich! Wie eine kleine Stadt am Bodensee vier Millionen Baden-Württemberger mit Wasser versorgt!

Foto: Gemeinde Sipplingen_blateral creativ agency

Folge uns auf:

Wenn du morgens den Wasserhahn aufdrehst, denkst du vielleicht nicht daran, wie dieses klare, erfrischende Trinkwasser aus dem Herzen der Natur bis zu dir gelangt. Doch hinter diesem vermeintlichen Alltäglichem verbirgt sich eine unglaubliche technologische Meisterleistung.

Anzeige

Am malerischen Ufer des Bodensees gelegen, ist Sipplingen für viele ein beschauliches Idyll. Doch was die meisten nicht wissen: Tief unter der Erde der Stadt schlummert eine Technik-Weltmeisterleistung. Die Bodensee-Wasserversorgung stillt den Durst von fast der Hälfte aller Baden-Württemberger!

Tauche mit uns ein in die Welt der Superlative, in der Wasser nicht einfach nur fließt, sondern zu einem wertvollen Lebenselixier für Millionen wird.

Beeindruckende Zahlen, die nass machen

Vier Millionen Menschen – das ist fast die Hälfte aller Einwohner von Baden-Württemberg! Und wer versorgt sie mit dem lebensnotwendigen H2O? Genau, die Bodensee-Wasserversorgung in Sipplingen. Zum Vergleich: Das ist, als würde ganz Berlin seinen Durst aus einer einzigen kleinen Stadt stillen.

Unglaublich! Wie eine kleine Stadt am Bodensee vier Millionen Baden-Württemberger mit Wasser versorgt! csm Quelltopf effde9b699
Quellbecken
Foto: Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

Jeden Tag fließen unglaubliche 7.755 Liter pro Sekunde durch dieses System. Mal ehrlich, wer kommt da noch mit Trinken hinterher? Das sind satte 356.000 Kubikmeter am Tag und ca. etwa 135 Mio. Kubikmeter Trinkwasser im Jahr werden aus rund 60 Meter Tiefe aus dem Überlinger See entnommen! Und am Rekordtag, dem 8.8.2003, waren es sogar beeindruckende 531.000 Kubikmeter.

Röhren, Leitungen und was das Herz eines Technik-Fans begehrt

Die Wasserautobahn der Sipplinger ist kein kleines Ding. Über 1.700 Kilometer erstreckt sich dieses Netzwerk – und wir sprechen hier nicht von dünnen Gartenschläuchen! Bis zu 1,60 Meter Durchmesser haben einige dieser Rohre. Aber was noch cooler ist? Die „Rohrnennweite“ des Albstollens (klingt wie ein geheimer Superheldenname, oder?) misst sogar 2,25 Meter! Und er erstreckt sich über satte 24 Kilometer. Wow!

Unglaublich! Wie eine kleine Stadt am Bodensee vier Millionen Baden-Württemberger mit Wasser versorgt! csm Steigleitung 1 ab5ee576cb
Steigleitungen auf den Sipplinger Berg
Foto: Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

Energie, die nicht nur für den Morgenkaffee reicht

Bei solch einem Mammutprojekt darf natürlich auch die Energie nicht zu kurz kommen. Es sind beeindruckende 99,5 Megawatt installierte Motorleistung am Werk. Und ja, auch beim Stromverbrauch wird nicht gespart – fast 160 Millionen kWh im Jahr 2021. Aber keine Sorge, mit 14 Energierückgewinnungsanlagen wird auch an die Umwelt gedacht.

Lies mehr

Mühlenzauber: 5 traumhafte Wanderungen in Baden-Württemberg nach dem Mühlentag

Extraportion sommerlicher Wasserspaß

Partytipp: Rulantica Sommernachtsparty – über 14 Stunden Action und Wasserspaß

Sagenhafter Schwarzwald

Mysteriöse Sichtung im Schwarzwald: Das 2000 Jahre altes Geheimnis um Julius Cäsar und das legendäre Einhorn

Ein Fazit, das spritzt!

Sipplingen, die unscheinbare kleine Stadt am Bodensee, hat’s drauf! Sie stillt den Durst von Millionen, hält den Bodensee auf Trab und zeigt uns, dass es nicht immer die Großstädte sein müssen, die Großes leisten. Prost auf Sipplingen und ihren Beitrag zur „Happy Hour“ für vier Millionen Menschen!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de