Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

ADAC Stauprognose

Stau-Alarm! Dein erstes August-Wochenende könnte im Verkehrschaos enden

Foto: AdobeStock_104481172

Folge uns auf:

Es ist wieder soweit: Das erste August-Wochenende steht vor der Tür und mit ihm eine der verkehrsreichsten Zeiten der Sommerreisesaison. Die Autobahnen Deutschlands werden von Urlaubern und Urlauberinnen bevölkert, die entweder erst jetzt in die Ferien starten oder sich bereits auf dem Heimweg befinden.

Anzeige

Besonders betroffen bist du, wenn du aus Baden-Württemberg oder Bayern kommst und gerade in die zweite Ferienwoche startest, oder wenn du aus Nordrhein-Westfalen, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Skandinavien kommst, wo die Ferien sich dem Ende zuneigen.

Die Stau-Hotspots: Hier wird es besonders eng

Die besonders belasteten Staustrecken sind vielfältig und betreffen sowohl Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee als auch zahlreiche Autobahnen wie die A1, A3, A5, A7, A8 und A9. Auch die Umfahrung München auf der A99 wird stark frequentiert sein. Wenn du flexibel bist, solltest du daher überlegen, unter der Woche zu reisen, beispielsweise am Dienstag oder Mittwoch.

Stau-Chaos auch im Ausland

Aber nicht nur in Deutschland droht Stau-Gefahr. Auch im benachbarten Ausland ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Besonders betroffen sind hier die Tauern-, Fernpass-, Arlberg-, Rheintal-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route sowie die Fernstraßen von und zu den italienischen, französischen und kroatischen Küsten.

ADAC erhöht Pannenhilfe-Kapazitäten

Angesichts der hohen Zahl an Pkw-Reisenden in diesem Sommer stellt sich der ADAC auch auf eine deutlich erhöhte Pannenzahl ein. Daher werden kurzfristig die Kapazitäten erhöht. Neben den bekannten gelben Abschleppfahrzeugen können in diesem Zeitraum auch nicht gebrandete Fahrzeuge im Auftrag des ADAC unterwegs sein.

Lies mehr

„Die ganze Stadt ein Stadion“

Der Countdown läuft: Stuttgart im Fußballfieber – die UEFA EURO 2024 kommt!

Auf 2 Rädern durch Freiburg

Fünf Jahre Frelo: Erfolgsgeschichte des Freiburger Fahrradvermietsystems

Ein Mythos, der bis heute lebt

Poltergeist verjagt eine Familie aus dem Haus: Mysteriöser Spuk in Großerlach – die unheimlichen Ereignisse von 1916

Flexibilität und Geduld sind gefragt

Wenn du in den kommenden Tagen auf Deutschlands Autobahnen unterwegs bist, solltest du dich auf Staus einstellen und genügend Zeit einplanen. Flexibilität bei der Reiseplanung und Geduld im Stau können dir dabei helfen, stressfrei ans Ziel zu kommen. Und denk daran: Sicherheit geht vor, auch wenn es mal länger dauert. Gute Fahrt!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de