Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Trauer um CDU-Politiker

Mit 81 Jahren: Wolfgang Schäuble ist gestorben – Ein Rückblick auf das bewegte Leben des Baden-Württembergers

Wolfgang Schäuble (2007). Mehr als ein halbes Jahrhundert war er Mitglied des Bundestags.
Foto: © Oliver Mark, CC BY-SA 4.0, /commons.wikimedia.org

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Mit 81 Jahren ist Wolfgang Schäuble, der ehemalige Bundestagspräsident und langjährige Wegbereiter der CDU, verstorben. Im Kreise seiner Familie fand er zu Hause in den späten Abendstunden des 26. Dezember seinen Frieden.

Die Nachricht seines Ablebens verbreitete sich schnell, nachdem die Familie dies am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Schäuble, der als einer der einflussreichsten Politiker Deutschlands galt, hinterlässt ein reiches Erbe, das durch Jahrzehnte politischer Arbeit und öffentlichen Dienstes geprägt wurde.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Geboren am 18. September 1942 in Freiburg im Breisgau, erlebte Wolfgang Schäuble eine Jugend, die tief von den politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen seiner Zeit gezeichnet war. Diese prägenden Jahre ebneten den Weg für seine frühe Hinwendung zur Politik, motiviert durch ein starkes familiäres Engagement und eine persönliche Entschlossenheit, seinem Land zu dienen. Nachdem er sein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen hatte, trat er 1965 der CDU bei, womit er den Grundstein für eine außergewöhnliche politische Laufbahn legte, die ihn bis in die Spitzenpositionen der deutschen Politik führen sollte. Sein parlamentarischer Weg begann am 13. Dezember 1972, als er zum ersten Mal als Wahlkreisabgeordneter für Offenburg in Baden in den Bundestag einzog.

Ein Leben im Zentrum der Macht

Schäuble war nicht nur ein Gesicht in der Menge der deutschen Politik; er war ein Gestalter. Von 1984 bis 2021 diente er in verschiedenen hochrangigen Positionen, darunter als Bundesminister für besondere Aufgaben, Bundesminister des Innern und schließlich als Präsident des Deutschen Bundestags. Seine politische Laufbahn war geprägt von seinem Engagement für die deutsche Einheit, der Stärkung der europäischen Integration und der Förderung einer stabilen und sicheren Bundesrepublik.

Architekten der deutschen Einheit

Wolfgang Schäuble wird weitgehend als einer der maßgeblichen Gestalter der deutschen Wiedervereinigung anerkannt. Seine Rolle wurde besonders nach dem Fall der Berliner Mauer im November 1989 bedeutsam, als er im Juli 1990 die Verhandlungen des Einigungsvertrages für Westdeutschland führte und diesen auch unterzeichnete. Diese Handlung war entscheidend für die formelle Wiedervereinigung Deutschlands.

Seine politische Karriere war aber nicht frei von Kontroversen, insbesondere im Zusammenhang mit der CDU-Spendenaffäre, die im Jahr 2000 zu seinem Rücktritt als Partei- und Fraktionsvorsitzender führte.

Überwindung persönlicher Herausforderungen

Ein Attentat im Jahr 1990, das ihn schwer verletzte und querschnittgelähmt zurückließ, hätte das Ende seiner politischen Laufbahn bedeuten können. Doch Schäuble ließ sich nicht unterkriegen. Mit unerschütterlicher Entschlossenheit kehrte er in die Politik zurück und setzte seine Arbeit fort, ein lebendiges Beispiel für Resilienz und Hingabe.

Privatleben und Engagement

Abseits der politischen Bühne war Schäuble ein Familienmensch, verheiratet mit Ingeborg Schäuble und Vater von vier Kindern. Sein Engagement ging über die Politik hinaus; er war in zahlreichen sozialen und kulturellen Organisationen aktiv, setzte sich für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein und förderte Kunst und Kultur.

Ein Vermächtnis, das weiterlebt

Mit Wolfgang Schäubles Tod verliert Deutschland nicht nur einen Politiker, sondern einen Staatsmann, der über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Landes mitbestimmte. Sein Leben und Wirken bleiben ein integraler Bestandteil der deutschen Nachkriegsgeschichte. In einer Zeit, in der sich die Welt rasant verändert, steht das Erbe Schäubles als Symbol für Beständigkeit, Mut und Engagement für das Wohl des Landes.

Die Nation verabschiedet sich in stiller Trauer von Wolfgang Schäuble. Sein Ableben markiert einen Moment, in dem wir innehalten und auf das Wirken eines Mannes zurückblicken, der die Bundesrepublik Deutschland nachhaltig beeinflusst hat. Seine politischen Visionen, seine Entschlossenheit und sein Engagement für das Land haben Spuren hinterlassen. Schäuble hinterlässt seine Ehefrau Ingeborg und vier Kinder.

Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de