Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Kuschelige Pflege und spielerische Heilung

Kuschelige Begleiter auf dem Weg zur Genesung: Die Teddyklinik von Ulm öffnet wieder ihre Türen

In der Teddyklinik der Ulmer Medizinstudierenden können Kinder ihre Kuscheltiere bei Untersuchungen begleiten
Foto: Archivfoto 2017: Jakob Pietron / Uni Ulm

Folge uns auf:

Nach einer längeren Pause ist es wieder soweit: Die Teddy-Docs der Universität Ulm laden ein zur Rückkehr in die Teddyklinik. In dieser einzigartigen Einrichtung werden Kindern die möglichen Ängste vor Krankenhausaufenthalten und Arztbesuchen genommen. Und das Beste daran? Es passiert auf eine spielerische und zugängliche Weise, die den Kleinen Spaß macht.

Anzeige

Die Teddyklinik, ein Projekt der engagierten Medizinstudenten der Uni Ulm, befindet sich im Bürgerzentrum Eselsberg und ist für zwei Tage das Zuhause von kranken Kuscheltieren und ihren kleinen Besitzern. Ein offener Empfang findet am Dienstag, den 23. Mai, von 13:30 bis 16:00 Uhr statt, bei dem Kinder und Eltern ohne vorherige Anmeldung vorbeischauen können.

Kuscheltier-Behandlungen und -Untersuchungen: Lernen durch Spielen

In der Teddyklinik ist es den drei- bis siebenjährigen Kinder erlaubt, ihre kranken Puppen, Teddys oder Kuscheltiere bei medizinischen Behandlungen zu begleiten und aus der „Elternperspektive“ aktiv mitzuhelfen. So können Kinder auf spielerische Weise die Angst vor medizinischen Behandlungen verlieren und einen Einblick in den Ablauf eines Krankenhauses bekommen.

Dabei dürfen die jungen „Teddy-Eltern“ ihre flauschigen Freunde selbst untersuchen, unterstützt von rund 80 Medizinstudenten. Sie können bei der „Röntgenuntersuchung“ von Knochenbrüchen helfen oder im Labor die „Blutgruppe“ ihres Kuscheltiers bestimmen. Danach geht es in den „Operationssaal“, wo große und kleine Notfälle teddymedizinisch behandelt werden.

Die Reise endet in der Apotheke

Der letzte Halt für die kleinen Patienten und ihre Besitzer ist die Apotheke. Hier können „Smarticillin“ oder „Bonbonin“ abgeholt werden, hochwirksame „Medikamente“, die für eine schnelle Genesung der kleinen Kuschelfreunde sorgen.

Die Tradition der Teddyklinik

Bereits zum 13. Mal öffnen die Studierenden der Fachschaft Medizin die Türen der Ulmer Teddyklinik. Wie in den Jahren vor der Pandemie ist die Klinik an beiden Vormittagen (23. und 24. Mai) ausschließlich für Kindergärten aus Ulm, Neu-Ulm und der Umgebung geöffnet. Am Dienstagnachmittag sind dann alle Kinder und ihre Familien ohne Anmeldung eingeladen. Aber Achtung: Es handelt sich hier nicht um eine Spielzeugreparaturwerkstatt!

Lies mehr

Biergenuss direkt am Bodensee

Die 11 schönsten Biergärten in Konstanz: Pure Entspannung und Genuss am Bodensee

Über 100.000 Fluggäste erwartet.

Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden: Pfingsten läutet Hochsaison ein

Ein Mythos, der bis heute lebt

Poltergeist verjagt eine Familie aus dem Haus: Mysteriöser Spuk in Großerlach – die unheimlichen Ereignisse von 1916

Teddyklinik 2023 – Alles auf einen Blick

Veranstaltungsort ist das Bürgerzentrum Eselsberg, Virchowstraße 4, 89075 Ulm. Am Dienstag, den 23. Mai, von 13:30 bis 16:00 Uhr, können Kinder und Eltern ohne vorherige Anmeldung vorbeischauen und die Welt der Teddyklinik entdecken.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de