Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Achtung, Autofahrer!

Herbst-Tipp: So vermeidest du tödliche Kollisionen mit Wildtieren – Was jeder Autofahrer jetzt wissen muss!

Bild von Goran Horvat auf Pixabay

Folge uns auf:

Der Herbst ist da, und mit ihm steigt das Risiko für Wildunfälle. Während die Blätter von den Bäumen fallen und die Tage kürzer werden, sind auch Rehe, Wildschweine und andere Tiere aktiver. Der ACE, Europas Mobilitätsbegleiter, hat einige wichtige Tipps für euch, wie ihr sicher durch den Herbst kommt.

Anzeige

Augen auf und Tempo runter!

Eines der wichtigsten Dinge, die ihr tun könnt, ist, eure Geschwindigkeit zu reduzieren, besonders wenn ihr euch Waldgebieten, Wiesen und Feldern nähert. Wildwarnschilder sind nicht immer vorhanden, daher ist erhöhte Aufmerksamkeit gefragt. Und vergesst nicht: Wildwarnreflektoren bieten keinen wirksamen Schutz!

Wetterbedingungen und Sichtverhältnisse

Der Herbst bringt oft schlechtes Wetter mit sich, was die Sichtverhältnisse verschlechtert. Nebel, Regen und die tief stehende Sonne können eure Reaktionszeit verlängern. Also, passt eure Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen an. Nasses und feuchtes Laub kann den Bremsweg verlängern.

Was tun, wenn Tiere in Sicht sind?

Sobald ihr Tiere am Straßenrand oder in der Nähe der Fahrbahn seht, reduziert eure Geschwindigkeit. Tiere können die Geschwindigkeit von Fahrzeugen nicht einschätzen. Wenn ein Tier auf der Fahrbahn ist, schaltet das Fernlicht aus, um es nicht zu blenden. Hupen kann helfen, Tiere zu vertreiben, aber seid vorsichtig: Wildschweine, Hirsche und Rehe sind selten allein unterwegs.

Lies mehr

Ab in den Urlaub

Baden-Airpark: Diese Urlaubsziele bietet der Flughafen im Sommer 2024 an

Hopfenkultur

Wandertipp: Auf den Spuren des Hopfens – Ein malerischer Rundgang durch Tettnang am Bodensee

Dokumentation

TV-Tipp: „Christian Streich – Ende einer Ära“ – Ein unvergesslicher Abschied einer Trainerlegende

Zaun ist nicht gleich Schutz

Man könnte meinen, dass Zäune am Straßenrand einen gewissen Schutz bieten. Falsch gedacht! Mit undichten oder ungeeigneten Wildschutzzäunen muss gerechnet werden. Also, bleibt immer bremsbereit.

Der Herbst ist eine wunderschöne, aber auch gefährliche Zeit für Autofahrer und Wildtiere. Mit ein paar einfachen Vorsichtsmaßnahmen könnt ihr jedoch sicherstellen, dass ihr und die Tiere sicher sind. Also, Augen auf und Tempo runter!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de