Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Ein Zuhause zwischen Luchsen und Rotfüchsen

Flauschige Neuankömmlinge im Wildparadies Tripsdrill

Foto: Erlebnispark Tripsdrill

Folge uns auf:

Am 17. Oktober 2023 war es soweit: Zwei Polarfüchse haben im Wildparadies Tripsdrill, das zwischen Stuttgart und Heilbronn liegt, ein neues Zuhause gefunden. Die flauschigen Neuankömmlinge sind nun in einem Gehege zwischen den Luchsen und den Rotfüchsen zu finden. Damit bereichern sie die beeindruckende Artenvielfalt des 47 Hektar großen Wildparks, der ein Naturerlebnis für die ganze Familie bietet.

Anzeige

Die geheimnisvollen Jäger der Arktis

Polarfüchse sind faszinierende Geschöpfe. Ursprünglich stammen sie aus den arktischen Regionen Europas, Asiens und Nordamerikas. Dort jagen sie ein breites Spektrum an Kleintieren, wobei Lemminge ihre Hauptnahrungsquelle darstellen. Im Vergleich zum Rotfuchs, ihrem mitteleuropäischen Verwandten, sind sie kleiner und leichter. Ihre kurzen Beine, kleinen Ohren und ihre Schnauze sind perfekt an das raue Klima der Arktis angepasst.

Ein Fell wie ein Chamäleon

Was besonders auffällt, ist ihre einzigartige Färbung. Im Sommer tragen sie ein graubraunes Fell, das sich nahtlos in die arktische Tundra einfügt. Doch wenn der Winter naht, vollzieht sich ein wahrhaft magischer Wandel: Ihr Fell wird strahlend weiß und bietet ihnen so eine perfekte Tarnung in der schneebedeckten Landschaft. Es gibt jedoch auch Exemplare mit einem dunklen Winterfell, die in der Natur immer seltener werden.

Bedrohte Schönheiten

Leider ist der Lebensraum der Polarfüchse bedroht. Der Klimawandel und die Ausbreitung des Rotfuchses in den Norden setzen den Polarfuchs zunehmend unter Druck. Der größere und durchsetzungsstärkere Rotfuchs verdrängt den Polarfuchs aus Teilen seiner angestammten Lebensräume.

Ein Paradies für Tierfreunde

Das Wildparadies Tripsdrill ist jedoch mehr als nur ein Zuhause für Polarfüchse. Über 60 weitere Tierarten, darunter auch Beutegreifer wie Wölfe, Luchse und Bären, können hier in naturnah gestalteten Gehegen beobachtet werden. Tägliche Fütterungen und spektakuläre Greifvogelführungen bieten ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt.

Flauschige Neuankömmlinge im Wildparadies Tripsdrill Wildparadies Polarfuchs BM 01
Foto: Erlebnispark Tripsdrill

Natur pur und mehr

Wer nach dem Tiererlebnis noch nicht genug hat, kann den Walderlebnispfad erkunden, barfuß durch den Barfußpfad wandern oder sich auf dem großen Abenteuerspielplatz austoben. Für das leibliche Wohl sorgt die bewirtschaftete Wildsau-Schenke, die mitten im Wald gelegen ist.

Übernachten wie im Märchen

Für diejenigen, die das Naturerlebnis verlängern möchten, bietet das Natur-Resort Tripsdrill ganzjährig Übernachtungsmöglichkeiten in 48 Baumhäusern und 20 Schäferwagen. Alle Unterkünfte sind komfortabel ausgestattet und bieten kostenfreies WLAN. Ein reichhaltiges Frühstück in der Wildsau-Schenke ist im Übernachtungspreis inbegriffen.

Lies mehr

Bergung verzögert: Dampfschiff Säntis bleibt vorerst unter Wasser

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Eintrittspreise und mehr

Das Wildparadies hat täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt für den Erlebnispark ist bereits im Wildparadies-Ticket enthalten. Ermäßigte Tickets gibt es für verschiedene Personengruppen, und Kinder unter 4 Jahren haben freien Eintritt.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de