Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Risiko in der Tiefe

Diabolischer Bodensee: 90 Meter Tiefe Dunkelheit

Seit 1994 verboten: Tauchen an der 90 Meter tiefen Steilwand Teufelstisch
Reiner – stock.adobe.com

Folge uns auf:

Der Teufelstisch ist eine beeindruckende Felsnadel, die sich im Uferbereich zwischen Wallhausen und dem Beginn der Marienschlucht erstreckt. Diese Felsformation endet in einer flachen Platte, die nur knapp unter der Wasseroberfläche liegt. Seeseitig bietet der Teufelstisch eine fast senkrechte Wand, die bis in eine Tiefe von rund 90 Metern abfällt.

Anzeige

Diese geologische Besonderheit macht den Tauchplatz zu einer anziehenden Herausforderung. Aber Vorsicht: Vertikale Unterwasserwellen können zu schnellem Absinken oder Auftrieb führen, und eine mangelhafte Ausrüstung erhöht die Gefahr exponentiell.

Ein Mythos, der Taucher anzieht und Leben fordert

Der Teufelstisch im Bodensee ist weit mehr als ein Tauchplatz. Er ist eine Legende, ein Mythos, der Taucher aus aller Welt anzieht. Aber was ist es, das diesen Ort so gefährlich und gleichzeitig so unwiderstehlich macht? Ist es die Mystik, die ihn umgibt, oder die Herausforderung, die er bietet?

Die dunkle Seite des Bodensees

Die Sichtverhältnisse am Teufelstisch sind oft extrem eingeschränkt, mit einer Sichtweite von nur zwei Metern. Hinzu kommt, dass das Wasser bis zu vier Grad kalt sein kann. Diese Bedingungen, in Kombination mit unsachgemäßer Ausrüstung und Selbstüberschätzung, haben bereits zu zahlreichen tödlichen Tauchunfällen geführt. Ein zu eng sitzender Tauchanzug kann beispielsweise zu Panikattacken führen. Ohne die richtige Erfahrung und Vorbereitung kann dies schnell zu einer tödlichen Tragödie werden.

Ein tödlicher Ort: Die Chronik der Tragödien

Das Tauchen am Teufelstisch wurde nach einer Reihe tödlicher Unfälle zunächst eingeschränkt und schließlich 1994 generell verboten. Nur mit einer speziellen Ausnahmegenehmigung dürfen erfahrene Taucher diesen mystischen Ort erkunden. Die Liste der Todesfälle ist erschreckend und umfasst:

  • 1977: 4 Tote
  • 1979: 2 Tote
  • 1991: 1 Toter in 400 Meter Entfernung
  • 1993: 2 Tote am Rande der Tauchverbotszone
  • Ende April 2011: 1 Toter, ein erfahrener Taucher, der in 61 Metern Tiefe unweit des Teufelstisches geborgen wurde.

Lies mehr

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Bergung verzögert: Dampfschiff Säntis bleibt vorerst unter Wasser

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Was zieht Taucher immer wieder zum Teufelstisch?

Die dunkle Faszination des Teufelstischs ist ungebrochen. Ist es die Herausforderung der extremen Tiefe, oder ist es der pure Nervenkitzel, der Taucher immer wieder an diesen gefährlichen Ort lockt? Vielleicht ist es eine Kombination aus beidem. Eines ist jedoch sicher: Der Teufelstisch wird auch in Zukunft ein Ort sein, der sowohl Anziehung als auch Abschreckung ausübt. Es ist ein Ort, der die Grenzen jedes Tauchers testet und keinen Raum für Fehler lässt.

Erfahrene Taucher mit den nötigen Qualifikationen haben die Möglichkeit, eine Sondergenehmigung beim Landratsamt Konstanz zu beantragen. Mit dieser Erlaubnis ist es gestattet, unter spezifischen Bedingungen am Teufelstisch zu tauchen. Diese Sondergenehmigung ist kostenpflichtig und wird unter festgelegten Voraussetzungen für einen Zeitraum von zwei Jahren gewährt. Leider führt dieses Zulassungsverfahren zu einem erheblichen Verwaltungsaufwand. Es werden auch geführte Tauchgänge angeboten.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de