Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Der König der Wanderwege

Der Westweg: Ein Wanderabenteuer im Herzen des Schwarzwaldes

Westweg-Wegweiser am Belchen
Foto: Von ptwo from Germany and UK – 2899, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35652795

Folge uns auf:

Der Westweg ist nicht nur irgendein Wanderweg – er ist DER Wanderweg! Er schlängelt sich durch den Schwarzwald, eine der schönsten und vielfältigsten Landschaften Deutschlands. Stell dir vor, du wanderst durch tiefe, geheimnisvolle Wälder, über offene, sonnige Wiesen und erreichst atemberaubende Aussichtspunkte, die dir den Atem rauben. Klingt das nicht nach einem Abenteuer?

Anzeige

Dieser Wanderweg ist ein echter Klassiker und gehört zu den Top Trails of Germany. Er wurde bereits 1900 vom Schwarzwaldverein eingerichtet und ist seitdem ein Magnet für Wanderbegeisterte. Mit seiner roten Raute als Wegzeichen ist er leicht zu erkennen und zu folgen.

Der Startpunkt ist in Pforzheim und das Ziel in Basel, mit einer Strecke von etwa 285 Kilometern. Ja, du hast richtig gelesen, 285 Kilometer! Aber keine Sorge, du musst nicht alles auf einmal machen. Der Weg ist in zwei Hauptvarianten unterteilt, die westliche und die östliche Route, die durch verschiedene malerische Städte führen. Du kannst also deine eigene Route und dein eigenes Tempo wählen.

Die Goldene Pforte Pforzheim – Eingang zum Westweg
Die Goldene Pforte Pforzheim – Eingang zum Westweg Foto: Von Geowas, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33117396

Aber sei gewarnt, der Westweg ist kein Spaziergang im Park. Er ist bekannt für seine anspruchsvollen Steigungen und Abstiege. Aber hey, was ist ein Abenteuer ohne ein bisschen Herausforderung, oder? Und keine Sorge, es gibt auch Abschnitte, die weniger anspruchsvoll sind, also ist für jeden etwas dabei.

Etappe 1: Pforzheim – Dobel (23,5 km)

Die Reise beginnt in Pforzheim, der „Goldstadt“ Deutschlands, bekannt für ihre Schmuck- und Uhrenindustrie. Von hier aus führt der Weg durch das malerische Enztal hinauf nach Dobel. Die Wanderung durch dichte Wälder und offene Felder bietet eine perfekte Einführung in die Schönheit des Schwarzwaldes. Nach etwa 23,5 Kilometern erreichst du Dobel, ein bekannter Luftkurort, der für seine Heilklima bekannt ist. Hier kannst du dich entspannen und die herrliche Aussicht auf die umliegenden Wälder und Hügel genießen.

Etappe 2: Dobel – Forbach (25 km)

Die zweite Etappe führt dich von Dobel nach Forbach. Dieser 25 Kilometer lange Abschnitt des Westwegs führt dich durch tiefe Wälder und entlang sprudelnder Bäche. Ein Highlight dieser Etappe ist die Schwarzenbachtalsperre, der größte Stausee im Nordschwarzwald. Hier kannst du eine Pause einlegen und die beeindruckende Aussicht auf das Wasser und die umliegenden Berge genießen.

Der Westweg: Ein Wanderabenteuer im Herzen des Schwarzwaldes AdobeStock 278071179
Die Schwarzenbachtalsperre – ein beeindruckendes Beispiel für Ingenieurskunst, eingebettet in die atemberaubende Landschaft des Schwarzwaldes. Foto: fotograupner – stock.adobe.com

Etappe 3: Forbach – Unterstmatt (19 km)

Die dritte Etappe führt dich von Forbach nach Unterstmatt. Dieser 19 Kilometer lange Abschnitt ist geprägt von der beeindruckenden Schwarzwaldhochstraße, einer der ältesten und bekanntesten Ferienstraßen Deutschlands. Hier kannst du die atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler genießen und vielleicht sogar einen Blick auf die Alpen erhaschen.

Etappe 4: Unterstmatt – Alexanderschanze (28 km)

Die vierte Etappe führt dich von Unterstmatt nach Alexanderschanze. Auf dieser 28 Kilometer langen Strecke wanderst du durch das wilde und romantische Kniebisgebiet. Hier kannst du die unberührte Natur des Schwarzwaldes in vollen Zügen genießen. Der Höhepunkt dieser Etappe ist die Alexanderschanze, eine historische Schanze mit einer beeindruckenden Aussicht auf die umliegenden Wälder.

Etappe 5: Alexanderschanze – Hausach (34,5 km)

Die fünfte Etappe führt dich von Alexanderschanze nach Hausach. Auf diesem 34,5 Kilometer langen Abschnitt wanderst du durch das Kinzigtal, eines der schönsten Täler im Schwarzwald. Hier kannst du die malerischen Dörfer und die traditionelle Architektur der Region bewundern. In Hausach angekommen, kannst du die imposante Burg Husen besichtigen, die hoch über der Stadt thront.

Etappe 6: Hausach – Wilhelmshöhe (22,5 km)

Die sechste Etappe führt dich von Hausach nach Wilhelmshöhe. Dieser 22,5 Kilometer lange Abschnitt führt dich durch das malerische Gutachtal. Hier kannst du die traditionellen Schwarzwaldhöfe bewundern und die idyllische Landschaft genießen. Der Höhepunkt dieser Etappe ist die Wilhelmshöhe, ein beliebter Aussichtspunkt mit einem atemberaubenden Blick auf das umliegende Tal.

Etappe 7: Wilhelmshöhe – Kalte Herberge (23,5 km)

Die siebte Etappe führt dich von Wilhelmshöhe zur Kalten Herberge. Dieser 23,5 Kilometer lange Abschnitt führt dich durch das Herz des Schwarzwaldes. Hier kannst du die beeindruckende Burg Husen bewundern, eine mittelalterliche Festung, die hoch über dem Tal thront. Die Kalte Herberge, dein Ziel für den Tag, ist ein beliebter Rastplatz für Wanderer und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler.

Zwei Wanderer stehen am Eingang des Westwegs an der Wilhelmshöhe und suchen mit Hilfe einer stationären Wanderkarte nach Orientierung.
Foto: ThePhotoFab – stock.adobe.com

Westliche Variante:

Etappe 8: Kalte Herberge – Hinterzarten

Die achte Etappe der westlichen Variante führt dich von der Kalten Herberge nach Hinterzarten. Dieser Abschnitt des Westwegs führt dich durch dichte Wälder und entlang sprudelnder Bäche. Hinterzarten ist bekannt für seine malerische Landschaft und seine traditionelle Schwarzwaldarchitektur.

Etappe 9: Hinterzarten – Wiedener Eck (24,5 km)

Die neunte Etappe der westlichen Variante führt dich von Hinterzarten zum Wiedener Eck. Dieser 24,5 Kilometer lange Abschnitt ist geprägt von der atemberaubenden Aussicht vom Feldberg, dem höchsten Gipfel des Schwarzwaldes. Hier kannst du eine Pause einlegen und die beeindruckende Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler genießen.

Etappe 10: Wiedener Eck – Kandern (31 km)

Die zehnte Etappe der westlichen Variante führt dich vom Wiedener Eck nach Kandern. Auf diesem 31 Kilometer langen Abschnitt wanderst du durch das Wiesental, ein idyllisches Tal mit malerischen Dörfern und traditioneller Architektur.

Etappe 11: Kandern – Basel (22,5 km)

Die elfte und letzte Etappe der westlichen Variante führt dich von Kandern nach Basel. Dieser 22,5 Kilometer lange Abschnitt führt dich durch das Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich. Hier kannst du die einzigartige Kultur und Geschichte dieser Region erleben.

Östliche Variante:

Etappe 8: Kalte Herberge – Bärental

Die achte Etappe der östlichen Variante führt dich von der Kalten Herberge nach Bärental. Dieser Abschnitt des Westwegs führt dich durch dichte Wälder und entlang sprudelnder Bäche. Bärental ist ein idyllisches Dorf im Herzen des Schwarzwaldes, das für seine malerische Landschaft und seine traditionelle Architektur bekannt ist.

Etappe 9: Bärental – Weißenbachsattel (26,5 km)

Die neunte Etappe der östlichen Variante führt dich von Bärental zum Weißenbachsattel. Dieser 26,5 Kilometer lange Abschnitt bietet dir eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Täler und Berge. Hier kannst du eine Pause einlegen und die beeindruckende Landschaft genießen.

Etappe 10: Weißenbachsattel – Hasel (21 km)

Die zehnte Etappe der östlichen Variante führt dich vom Weißenbachsattel nach Hasel. Dieser 21 Kilometer lange Abschnitt führt dich durch dichte Wälder und entlang sprudelnder Bäche. Hasel ist ein charmantes Dorf im Herzen des Schwarzwaldes, das für seine malerische Landschaft und seine traditionelle Architektur bekannt ist.

Etappe 11: Hasel – Basel (30 km)

Die elfte und letzte Etappe der östlichen Variante führt dich von Hasel nach Basel. Dieser 30 Kilometer lange Abschnitt führt dich durch das Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich. Hier kannst du die einzigartige Kultur und Geschichte dieser Region erleben.

Der Westweg ist ein wunderbarer Wanderweg, der dich durch die beeindruckende Landschaft des Schwarzwaldes führt. Egal, ob du die westliche oder die östliche Variante wählst, du wirst eine unvergessliche Zeit haben.

Wandertipps für den Westweg

Bevor du dich auf den Westweg begibst, gibt es einige Dinge, die du beachten solltest. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du gut vorbereitet bist. Das bedeutet, dass du die richtige Ausrüstung haben solltest, einschließlich guter Wanderschuhe, wetterfester Kleidung und ausreichend Proviant.

Auch eine gute Kondition ist wichtig, da einige Etappen des Westwegs durchaus anspruchsvoll sein können. Aber keine Sorge, die Anstrengung lohnt sich definitiv! Die atemberaubenden Aussichten und die einzigartige Naturerfahrung sind jeden Schweißtropfen wert.

Außerdem solltest du immer einen aktuellen Wanderführer oder eine Karte dabei haben. Obwohl der Westweg gut ausgeschildert ist, kann es in einigen abgelegenen Gebieten schwierig sein, den Weg zu finden.

Lies mehr

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Klassiker trifft Moderne

Das „Phantom der Oper“ und Eurosat Coastiality: Neues VR-Erlebnis im Europa-Park

Fazit

Der Westweg ist mehr als nur ein Wanderweg – er ist ein Erlebnis, das du so schnell nicht vergessen wirst. Egal, ob du ein erfahrener Wanderer bist oder gerade erst mit dem Wandern beginnst, der Westweg bietet für jeden etwas. Also schnür deine Wanderschuhe und mach dich auf den Weg! Der Schwarzwald wartet auf dich.

Mehr infos findest du unter www.schwarzwaldverein.de

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de