Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Wenn die Welt auf einem Quadratmeter steht

Passen alle Menschen Baden-Württembergs auf die Insel Reichenau? Platz für eine gigantische Party!

Foto: Achim Mende / Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Folge uns auf:

In der Welt der großen Zahlen verliert man schnell den Boden unter den Füßen. Millionen, Milliarden, Quadratkilometer – was bedeuten diese Zahlen eigentlich im Alltag? Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg hat sich dieser Frage angenommen und verblüffende Vergleiche gezogen.
Anzeige

Wie viel Platz braucht die Weltbevölkerung, wenn jeder nur einen Quadratmeter beansprucht? Wie steht es um Deutschland, Baden-Württemberg oder sogar die kleinste Gemeinde Böllen? Die Antworten könnten überraschender nicht sein.

Die Welt auf Mallorca?

Blicken wir nun auf das größte Bild – die Weltbevölkerung. 8 Milliarden Menschen könnten auf einer Fläche von etwa 2.700 km² stehen, wenn jeder nur einen Quadratmeter beansprucht. Das ist weniger als die Fläche der Baleareninsel Mallorca. Diese Zahl lässt erahnen, wie dicht gedrängt wir auf dieser Erde leben könnten. Eine gedankliche Kugel, auf der alle Menschen Platz fänden, hätte einen Durchmesser von gerade einmal 29 km. Diese Vorstellung ist fast surreal, wenn man bedenkt, dass diese Entfernung kürzer ist als die Luftlinie zwischen Karlsruhe und Baden-Baden.

Deutschland: Auf Borkum Platz nehmen

Der nächste Schritt führt uns durch ganz Deutschland. Mit rund 84 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern würde das Land etwa 28 km² Fläche beanspruchen, wenn man davon ausgeht, dass drei Personen einen Quadratmeter belegen. Das entspricht in etwa der Größe der ostfriesischen Insel Borkum. Die „gedankliche Kugel“ für die gesamte Bevölkerung Deutschlands hätte einen Durchmesser von etwa 3 km. Es ist erstaunlich, wie gering der Platzbedarf ist, wenn man ihn in solch eine Perspektive rückt.

Baden-Württemberg: Party auf der Insel Reichenau

Man nehme rund 11,3 Millionen Menschen, die in Baden-Württemberg leben. Das ist etwa jeder 700. Mensch auf dem Planeten. Würden sich alle Baden-Württembergerinnen und Baden-Württemberger entschließen, eine gemeinsame Party zu veranstalten, bräuchte es erstaunlicherweise lediglich eine Fläche von 3,8 km².Bodensee Platz nehmen. Unglaublich, aber wahr! Die benötigte Fläche beträgt nur 3,8 Quadratkilometer, was sogar etwas kleiner ist als die gesamte Fläche der Insel Reichenau, die stolze 4,3 Quadratkilometer groß ist. Und wenn wir die Bevölkerung des Landes auf eine Kugel bringen würden, hätte diese einen Durchmesser von nur etwa 1,1 Kilometern. Das ist Baden-Württemberg in seiner vollen Pracht – kompakt und gesellig!

Stuttgart und die kleinste Gemeinde Baden-Württembergs

Die Landeshauptstadt Stuttgart, Heimat von rund 630.000 Menschen, bräuchte lediglich eine Fläche von 0,21 km² – vergleichbar mit knapp 30 Fußballfeldern. Stellt man sich alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter auf einer Kugel stehend vor, hätte diese einen Durchmesser von nur 260 Metern. Noch beeindruckender wird es bei der kleinsten Gemeinde des Bundeslandes: Böllen im Landkreis Lörrach. Für ihre rund 100 Einwohnerinnen und Einwohner wäre lediglich eine Fläche von 33 m² erforderlich. Die gesamte Bevölkerung der Schwarzwaldgemeinde hätte also in einer großzügigen Wohnung Platz!

Was diese Zahlen uns sagen

Diese Vergleiche sind nicht nur faszinierende Gedankenspiele. Sie bieten eine Perspektive auf die Bevölkerungsdichte und den Raum, den wir bewohnen. Gleichzeitig zeigen sie, wie wichtig jeder Quadratkilometer auf unserem Planeten ist. Jeder Fußballplatz in Stuttgart, jede Straße in Böllen, jede Insel im Bodensee und jeder Kontinent trägt zum Mosaik unseres Zusammenlebens bei.

Baden-Württemberg, Deutschland und die Welt – die Zahlen und Vergleiche bringen uns zum Staunen und Nachdenken. Es sind die kleinen und großen Räume, die unser Leben prägen. Und diese Statistiken? Sie bieten uns eine einzigartige Perspektive darauf, wie wir diese Räume gemeinsam nutzen und gestalten.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de