Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Zwei der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten

Ausflugstipp: Die magischen Allerheiligen-Wasserfälle und das geheimnisvolle Kloster Allerheiligen

Ein herrlicher Pfad verbindet zwei nahe beieinander liegende Top-Ausflugsziele im Schwarzwald. Treppen führen durch eine Schlucht, in der sieben Kaskaden ca 90 Meter in die Tiefe stürzen. Ein beeindruckendes Naturerlebnis!
Foto: acaballero67 – stock.adobe.com

Folge uns auf:

Willkommen zu einer Reise in den Schwarzwald, wo die Natur und Geschichte auf einzigartige Weise verschmelzen. Unser Ziel sind zwei bemerkenswerte Orte, die nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihre Geschichten faszinieren: Die Allerheiligen-Wasserfälle und das Kloster Allerheiligen.

Anzeige

Beide Orte sind eng miteinander verbunden und bieten ein unvergessliches Erlebnis für alle, die das Abenteuer lieben und die Geheimnisse der Vergangenheit entdecken möchten. Also schnüre deine Wanderschuhe und begleite uns auf dieser spannenden Entdeckungsreise!

Die Allerheiligen-Wasserfälle stürzt über sieben Kaskaden fast 90 Meter in die Tiefe

Die Allerheiligen-Wasserfälle sind ein wahres Meisterwerk der Natur. Sie gehören zu den höchsten und schönsten Wasserfällen des Schwarzwaldes. Das Wasser stürzt hier über sieben Kaskaden fast 90 Meter in die Tiefe. Eingebettet in die malerische Bergwelt von Schliffkopf, Hundskopf und Schwabenkopf, bieten sie ein beeindruckendes Naturschauspiel, das man so schnell nicht vergisst.

Eingangsportal der Allerheiligen Wasserfälle
Eingangsportal der Allerheiligen Wasserfälle Foto: © Ulrike Klumpp

Der Weg zu den Wasserfällen ist ein Erlebnis für sich. Ein Pfad, der 1840 erbaut wurde, schlängelt sich durch die Schlucht entlang des Lierbachs. Jeder Schritt bringt dich näher an das donnernde Rauschen des Wassers, das sich seinen Weg durch die steilen Felsen bahnt.

Die Allerheiligen-Wasserfälle sind nicht nur ein Ort der natürlichen Schönheit, sondern auch ein Ort mit einer reichen Geschichte. Sie gehörten einst zum Klosterwald und waren trotz der Schließung des Klosters für einige Zeit unzugänglich. Dank des enormen Einsatzes von Forstmeister Eichroth und Forstaufseher Mittenmaier wurden die Wasserfälle für jedermann zugänglich gemacht.

Ausflugstipp: Die magischen Allerheiligen-Wasserfälle und das geheimnisvolle Kloster Allerheiligen AdobeStock 84154069
Foto: mp1982_06 – stock.adobe.com

Ein Besuch der Allerheiligen-Wasserfälle ist ein unvergessliches Erlebnis. Ob du die kraftvolle Schönheit der Natur bewunderst oder die Spuren der Geschichte verfolgst, die in diesem Ort tief verwurzelt sind, du wirst sicherlich mit einer tiefen Wertschätzung für diesen besonderen Ort im Schwarzwald zurückkehren.

Das Kloster Allerheiligen: Ein historisches Juwel

Nicht weit von den Wasserfällen entfernt, erhebt sich ein weiteres Highlight des Schwarzwaldes: das Kloster Allerheiligen. Die frühgotische Klosterruine aus Buntsandstein liegt malerisch im Lierbachtal oberhalb der Wasserfälle. Trotz ihrer Ruinenform strahlt sie eine beeindruckende Präsenz aus und erzählt von einer Zeit, die längst vergangen ist.

Das Kloster Allerheiligen wurde zwischen 1191 und 1196 auf Initiative von Uta von Schauenburg gegründet. Sie berief den Orden der Prämonstratenser in das Kloster, die sowohl die zum Kloster gehörenden Güter verwalteten als auch die umliegenden Pfarreien betreuten. Seit dem späten 13. Jahrhundert zog das Kloster viele Pilger an und im 18. Jahrhundert erlebte es seine letzte Blüte durch ein überregional anerkanntes Gymnasium.

Heute sind neben Teilen des Langhauses und der Vorhalle auch Reste der Sakristei und des Kreuzgangs erhalten. Unterhalb der Ruine im ehemaligen Gesindehaus wurde ein Informationszentrum eingerichtet, das Besuchern einen tieferen Einblick in die Geschichte des Klosters bietet. Die Klosterruine ist frei zugänglich und ein Besuch lässt sich hervorragend mit einem Spaziergang zu den nahegelegenen Wasserfällen verbinden.

Ob du nun in die faszinierende Geschichte des Klosters eintauchst oder einfach die friedliche Atmosphäre dieses Ortes genießt, das Kloster Allerheiligen ist ein Muss für jeden Besucher des Schwarzwaldes.

Ausflugstipp: Die magischen Allerheiligen-Wasserfälle und das geheimnisvolle Kloster Allerheiligen AdobeStock 79633038
Malerisch gelegen: die Klosterruine Allerheiligen bei Oppenau Foto: Jürgen Wackenhut

Die Verbindung zwischen den Wasserfällen und dem Kloster

Die Allerheiligen-Wasserfälle und das Kloster Allerheiligen sind nicht nur durch ihre geographische Nähe miteinander verbunden, sondern auch durch einen wunderschönen Weg, der die beiden Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet. Dieser Weg führt die Besucher durch die Schlucht, in der die Wasserfälle über sieben Kaskaden knapp 100 Meter in die Tiefe hinabstürzen.

Die Wanderung zwischen den Wasserfällen und dem Kloster ist ein Erlebnis für sich. Der Weg ist gesäumt von atemberaubenden Naturschönheiten und bietet immer wieder faszinierende Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Es ist ein Weg, der nicht nur die Schönheit der Natur, sondern auch die tiefe historische Verbindung zwischen den Wasserfällen und dem Kloster zum Ausdruck bringt.

Ob du nun die Wanderung bei den Wasserfällen beginnst und dich dann zum Kloster aufmachst, oder umgekehrt, du wirst auf deinem Weg viele unvergessliche Eindrücke sammeln. Und wer weiß, vielleicht entdeckst du auf deinem Weg sogar noch weitere verborgene Schätze des Schwarzwaldes.

Der Sagenrundweg: Eine Wanderung in die Vergangenheit

Für diejenigen, die tiefer in die Geschichte und die Legenden der Allerheiligen-Wasserfälle und des Klosters Allerheiligen eintauchen möchten, bietet der Sagenrundweg eine einzigartige Gelegenheit. Dieser 3,6 Kilometer lange Wanderweg führt dich auf über 250 Stufen entlang der sieben Kaskaden der Wasserfälle zur wildromantischen Klosterruine und über die weithin bekannte Engelskanzel mit ihrer herrlichen Aussicht wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Auf dem Sagenrundweg wirst du auf Informationsplatten stoßen, die die Sagen und Legenden rund um die Wasserfälle und das Kloster erzählen. Diese Geschichten, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, verleihen diesen Orten eine besondere Atmosphäre und lassen die Vergangenheit lebendig werden.

Ob du nun den Rundweg bei den Wasserfällen oder beim Kloster beginnst, ist ganz dir überlassen. In jedem Fall wirst du auf deiner Wanderung eine Fülle von Eindrücken sammeln und ein tieferes Verständnis für die Bedeutung dieser Orte gewinnen. Der Sagenrundweg ist mehr als nur ein Wanderweg – er ist eine Reise in die Vergangenheit, die dich die Magie und die Geschichte des Schwarzwaldes hautnah erleben lässt.

Lies mehr

Lichterfest Heilbronn 2024 – Licht- und Lasershow
So viel Programm wie nie

Heilbronner Lichterfest: Sommernachts-Spektakel am Neckar

ADAC-Stauprognose

Pfingstferien 2024: Erste große Stauwelle rollt an

Ein Mythos, der bis heute lebt

Poltergeist verjagt eine Familie aus dem Haus: Mysteriöser Spuk in Großerlach – die unheimlichen Ereignisse von 1916

Zwei der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten

Die Allerheiligen-Wasserfälle und das Kloster Allerheiligen sind Juwelen des Schwarzwaldes, die durch ihre natürliche Pracht und historische Tiefe bestechen. Sie laden dich ein, die Kraft der Wasserfälle zu spüren, die Stille des Klosters zu genießen und auf dem Sagenrundweg in die Vergangenheit zu reisen. Diese Orte sind mehr als nur Sehenswürdigkeiten – sie sind lebendige Erzählungen, die die Schönheit des Schwarzwaldes in all seiner Vielfalt feiern. Also schnüre deine Wanderschuhe und entdecke die Wunder, die auf dich warten.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de