Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Erneutes Babyglück nach fast 20 Jahren

Unglaubliches Babyglück in der Wilhelma: Bonobo-Urgroßmutter Chipita überrascht alle und wird erneut Mutter!

Der neugeborene Bonobo kuschelt sich eng an seine Mutter Chipita.
Foto: Wilhelma Stuttgart / Birger Meierjohann

Folge uns auf:

Freudestrahlende Gesichter im Zoologisch-Botanischen Garten Wilhelma in Stuttgart: Bonobo-Dame Chipita hat am 5. März 2024 ein gesundes Jungtier zur Welt gebracht. Mit ihren über 30 Jahren ist Chipita eine waschechte Urgroßmutter und sorgt mit ihrem späten Mutterglück für Aufsehen.

Anzeige

Überraschung im Affenhaus

Die Geburt des kleinen Bonobos verlief ohne Komplikationen und Mutter und Kind sind wohlauf. Das Geschlecht des Neugeborenen ist noch unbekannt, da es sich fest an seine Mutter klammert. Auch der Vater des Jungtiers steht noch nicht fest. Klar ist jedoch, dass Chipitas Nachwuchs eine besondere Bereicherung für die Bonobo-Population in der Wilhelma darstellt.

Chipitas Baby ist bereits der zweite Bonobo-Nachwuchs in der Wilhelma binnen weniger Monate. Im Dezember 2023 brachte Bonobo-Dame Tonda ein Jungtier zur Welt. Die beiden Neugeborenen sind ein Zeichen für die erfolgreiche Zucht der Bonobos in der Wilhelma, die sich seit Jahren für den Erhalt dieser bedrohten Affenart einsetzt.

Bonobo-Urgroßmutter mit bewegter Geschichte

Chipitas Leben gleicht einem Abenteuerroman. Im Alter von drei Jahren wurde sie 1996 in einer Kiste vor dem Zoo Lissabon ausgesetzt. Über Angola gelangte sie schließlich nach Stuttgart, wo sie sich prächtig entwickelte. 2001 brachte sie ihr erstes Jungtier, Mixi, zur Welt, die mittlerweile im Zoo Frankfurt lebt. Chipitas zweiter Nachwuchs, Kasai, ist in der Wilhelma zuhause und selbst schon mehrfacher Vater und Großvater.

Unglaubliches Babyglück in der Wilhelma: Bonobo-Urgroßmutter Chipita überrascht alle und wird erneut Mutter! KW10b Bonobo Nachwuchs 07.03.2024 Meierjohann Bild 4
Foto: Wilhelma Stuttgart / Birger Meierjohann

Lies mehr

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Bergung verzögert: Dampfschiff Säntis bleibt vorerst unter Wasser

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Wilhelma engagiert sich für Bonoboschutz

Die Wilhelma unterstützt aktiv den Schutz der Bonobos in ihrem natürlichen Lebensraum, den Regenwäldern der Demokratischen Republik Kongo. In Zusammenarbeit mit der Organisation Lola ya Bonobo kümmert sich der Zoo um Bonobowaisen, die ihre Mütter durch Wilderei verloren haben. Die Jungtiere werden aufgezogen und später in das Schutzgebiet „Ekolo ya Bonobo“ ausgewildert.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de