Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Ein Fest für Eishockey-Fans

Eishockey-WM 2027: Mannheim bereitet sich auf das ultimative Eishockey-Spektakel vor!

Die SAP Arena in Mannheim, eine der modernsten Multifunktionsarenen Europas, wird 2027 als einer der Austragungsorte der Eishockey-Weltmeisterschaft in den Fokus der internationalen Sportwelt rücken. Mit einer Kapazität von bis zu 15.000 Zuschauern für Eishockeyspiele bietet sie eine beeindruckende Kulisse für packende Wettkämpfe auf dem Eis
Foto: Von Hubert Berberich (HubiB) – Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3199909

Folge uns auf:

Die Atmosphäre in einer Arena, umgeben von Tausenden von Fans, die alle in freudiger Erwartung auf das bevorstehende Spiel sind, ist unvergleichlich. Die Spannung ist greifbar, die Vorfreude riesig. Und das Beste daran? Dieses Szenario wird 2027 in Deutschland Realität sein, denn das Land wird Gastgeber der Eishockey-Weltmeisterschaft sein.

Anzeige

Die Arenen in Mannheim und Düsseldorf werden die Spielorte sein. Es ist das neunte Mal, dass eine Eishockey-Weltmeisterschaft in Deutschland stattfindet. Der Weltverband IIHF hat das Turnier 2027 auf seinem Kongress in Tampere an Mannheim und Düsseldorf vergeben.

Ein Sieg für den Deutschen Eishockey-Bund

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat sich mit 102:34 Stimmen gegen den einzigen Konkurrenten Kasachstan durchgesetzt, der erstmals eine WM nach Asien holen wollte. „Das ist ein Meilenstein für den DEB. Wir freuen uns sehr über das Vertrauen und den Zuspruch der Delegierten der IIHF. Das sorgfältig gemeinsam entwickelte Konzept hat voll überzeugt“, sagte DEB-Präsident Peter Merten.

Ein Blick in die Zukunft

Die Weltmeisterschaft in vier Jahren könnte nach den Vorstellungen des DEB wie schon 2010 mit einem Spiel in einem Fußballstadion beginnen. Damals sorgten 77.803 Zuschauer auf Schalke für einen Weltrekord. Diesmal gab es bereits Gespräche erneut mit dem Gelsenkirchener Bundesligisten, aber auch mit der Stadt Düsseldorf, die über eine Tochtergesellschaft das Stadion des Zweitligisten Fortuna betreibt.

Mehr als nur ein Spiel

Die erneute Heim-WM ist für den Verband nicht nur wegen ihrer Strahlkraft wichtig, sondern auch aus finanziellen Gründen. Sie soll einen Millionengewinn bringen, der den DEB nach Corona-Pandemie und Energiekrise wirtschaftlich stabilisiert. Der Verband habe „genügend liquide Mittel“, betonte Gröbner, „existenziell wichtig“ sei die WM-Austragung nicht. Aber ohne sie hätte „an der ein oder anderen Stelle gespart werden“ müssen, „und das ist unter dem Strich für die Zukunft für den Nachwuchs, für die Entwicklung des Frauensports kontraproduktiv“.

Der Mai 2027 verspricht also ein unvergessliches Eishockey-Erlebnis zu werden. Es ist mehr als nur ein Spiel, es ist eine Feier des Sports, eine Feier von Deutschland und eine Feier von uns allen.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de