Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Die Naturlandschaften in Baden-Württemberg bieten viele Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren am Wasser
Foto: TMBW / Gregor Lengler

Folge uns auf:

Die Schönheit von Baden-Württembergs Wasserwelten wartet darauf, von Abenteuerlustigen zu Fuß oder mit dem Rad entdeckt zu werden. Tauche ein in die faszinierende Welt von Wasserfällen, Flusstälern und geheimnisvollen Quellen. Entdecke die besten Routen und Naturschätze, die Baden-Württemberg zu bieten hat, und erlebe unvergessliche Abenteuer inmitten atemberaubender Landschaften. Vor zig Millionen Jahren formten Eis und Wasser die Naturlandschaften im Süden. Entstanden sind liebliche Täler, in denen Bäche plätschern, tiefe Schluchten mit tosenden Wasserfällen, weitverzweigte Höhlen und Unterwasserkanäle, über die Wasser in die Quelltöpfe und Flüsse gelangt. Die nicht selten geschützten, urwüchsigen Landschaften lassen sich auf abenteuerlichen Wanderungen oder Radtouren erkunden.

Anzeige

Erkundungstour an Kocher und Jagst: Die unberührte Natur erleben

Die Flüsse Kocher und Jagst zwischen Crailsheim und Kirchberg bieten ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Hier hat sich die Natur ihre Ursprünglichkeit bewahrt, und die Flussläufe sind ungebändigt und naturbelassen. Entdecken Sie diese einzigartige Landschaft auf dem „Kocher-Jagst-Radweg“, der durch drei Querwege sogar zur Drei-Flüsse-Tour erweitert werden kann.

Kocher-Jagst-Radweg in Hohenlohe
Kocher-Jagst-Radweg in Hohenlohe
Foto: Patrick Muntzinger

Erleben Sie die unberührte Natur hautnah und lassen Sie sich von der Schönheit dieser Region verzaubern. Mehr Infos unter kocher-jagst.de

Aach- und Blautopf: Geheimnisvolle Quellen erkunden

Die geheimnisvollen Quellen Aach- und Blautopf sind Juwelen der Natur, die es zu entdecken gilt. Der Blautopf, mit seiner türkisfarbenen Wasserfarbe, fasziniert Besucher seit Jahrhunderten und birgt zahlreiche Legenden und Geschichten. Als Startpunkt des „Eiszeittäler-Radwegs“ ist er ein Höhepunkt für Radfahrer und Naturfreunde gleichermaßen. Die ständige Überlauf des Wassers, das in den Fluss Blau fließt, macht den Blautopf zu einem faszinierenden Schauspiel. Weniger bekannt, aber nicht weniger beeindruckend, ist die Aachquelle, die als Deutschlands größte Quelle gilt. Hier beginnt der Premiumwanderweg „Aacher Geißbock“, der atemberaubende Ausblicke auf den Hegau, die Alpen und den Bodensee bietet. Entdecken Sie die Geheimnisse dieser faszinierenden Quellen und lassen Sie sich von ihrer Schönheit verzaubern. Mehr Infos unter blaubeuren.dehegau.de

Erfrischend verschieden: Uracher und Neidlinger Wasserfälle

Imposante Wasserfälle sind nicht nur in fernen Ländern zu finden, sondern auch in der malerischen Schwäbischen Alb. Der Uracher Wasserfall beeindruckt mit einer Fallhöhe von fast 40 Metern und bietet ein beeindruckendes Naturschauspiel. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Gütersteiner Wasserfall, der mit seinem romantischen Ambiente und den sanften Kaskaden Besucher verzaubert. Diese beiden Naturwunder können bei einer Rundwanderung auf dem „Wasserfallsteig“ erkundet werden, der ein unvergessliches Naturerlebnis verspricht.

Neidlinger Wasserfall
Neidlinger Wasserfall
Foto: TMBW / Gregor Lengler

Weiter nördlich, mitten im Grünen, wartet der Neidlinger Wasserfall darauf, entdeckt zu werden. Ein verwunschener Waldweg führt die Besucher zu diesem beeindruckenden Naturspektakel, das mit seiner wilden Schönheit begeistert. Mehr Infos www.badurach-tourismus.deneidlingen.de

Echt wissenswert: Eiszeitpfad Albwassertour

Die Schmiech, ein Zufluss der Donau, schlängelt sich von Schelklingen bis nach Ehingen durch das Donau-Urtal. Entlang ihres Verlaufs können Wanderer den „Eiszeitpfad Albwassertour“ erkunden und auf den Spuren der ersten „Albwasserversorgung“ wandeln. Das Pumpwerk in Teuringshofen, das Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, war eine technische Meisterleistung seiner Zeit und versorgte die Albhochfläche mit Wasser. Heute ist das Pumpwerk ein Museum, das Besuchern einen Einblick in die Geschichte der Wasserversorgung gibt. Die Tour führt weiter bergauf zum historischen Wasserbehälter und zurück über die alte Steige, auf der einst Ochsenkarren den mühsamen Aufstieg bewältigten. Erkunden Sie die faszinierende Geschichte dieser Region und lassen Sie sich von den Spuren der Vergangenheit verzaubern. Mehr infos unter tourismus.alb-donau-kreis.de

Urwüchsig besonders: Monbachtal-Schlucht

Nur einen Steinwurf von der Kurstadt Bad Liebenzell entfernt liegt das glitzernde Monbachtal, das sich wildromantisch durch dichte Wälder und über riesige Felsblöcke schlängelt. Diese Schlucht war einst die Grenze zwischen Baden und Württemberg und ist heute ein Naturschutzgebiet von beeindruckender Schönheit. Ein Wanderweg führt durch das Tal, vorbei an umgestürzten Bäumen und bemoosten Felswänden, und bietet mit etwas Glück sogar die Möglichkeit, den seltenen Eisvogel zu entdecken. Für Aktivurlauber bietet sich die Möglichkeit, die Route um die Täler der Würm und Nagold zu erweitern und das volle Fluss-Programm zu genießen. Tauchen Sie ein in die unberührte Natur des Monbachtals und erleben Sie eine Welt voller unvergesslicher Eindrücke. Mehr Infos unter tourismus-bad-liebenzell.de

Schwindelerregend hoch: Naturgewalten-Tour zum Ellbachseeblick

Mitten im Nationalpark Schwarzwald liegt der malerische Ellbachsee, ein Karsee aus der Eiszeit, dessen glatte Oberfläche die umliegenden Nadelbäume spiegelt. Umgeben von einer atemberaubenden Landschaft bietet der See eine willkommene Abkühlung für Wanderer und Naturfreunde. Die „Naturgewalten-Tour“ führt nicht nur an zahlreichen Bächen, Quellen und dem Rosshimmelwasserfall vorbei, sondern veranschaulicht auch die urgewaltige Kraft von Sturm und Hochwasser. Der Aussichtspunkt „Ellbachseeblick“ belohnt Wanderer mit einer weiten Sicht über die Baumwipfel und den 150 Meter tiefer liegenden Ellbachsee. Der Weg zum Aussichtspunkt ist auch barrierefrei zugänglich und bietet somit für jeden die Möglichkeit, die Schönheit dieses Naturjuwels zu erleben. Mehr infos unter schwarzwald-tourismus.info

Überragend steil: Im Schluchtenparadies Hochschwarzwald

Das Schluchtenparadies im Hochschwarzwald ist eine wahre Naturschönheit, die Wanderer und Naturliebhaber gleichermaßen begeistert. Die wilde Ravenna bahnt sich tosend ihren Weg durch enge Täler und bietet ein unvergleichliches Naturspektakel. Über Holzstege und Felsgalerien erkundet man die Schlucht auf dem „Heimatpfad Hochschwarzwald“, der kleine Kaskaden, den beeindruckenden Ravenna-Fall und das imposante Ravenna-Viadukt miteinander verbindet. Nur wenige Kilometer entfernt liegen die „Schwester-Schluchten“ Wutach- und Gauchachschlucht, die zu den ältesten Naturschutzgebieten in Baden-Württemberg gehören. Eine abwechslungsreiche „Drei-Schluchten-Tour“ verbindet diese beiden Schluchten mit der abenteuerlichen Engeschlucht und verspricht ein unvergessliches Wandererlebnis inmitten unberührter Natur. Mehr Infos unter hochschwarzwald.de.

Berauschend wasserreich: Wasserweltensteig Südschwarzwald

Der Fernwanderweg „Wasserweltensteig“ im Südschwarzwald ist eine Herausforderung für alle Natur- und Wanderfreunde. Der Weg führt von Deutschlands höchsten Wasserfällen in Triberg entlang der Wasserscheide zwischen Rhein und Donau bis zum Europäischen Wasserscheidungspunkt am Rheinfall in Schaffhausen.

Triberger Wasserfälle
Triberger Wasserfälle
Foto: TMBW / Achim Mende

Unterwegs begegnet man zahlreichen Bächen, Quellen, Seen und Flüssen, die die vielfältige Wasserlandschaft des Schwarzwalds widerspiegeln. Mit fantastischen Ausblicken und vielen Erfrischungsmöglichkeiten belohnt dieser Steig alle, die sich auf das Abenteuer einlassen. Entdecken Sie die faszinierende Welt der Wasserwelten im Südschwarzwald und lassen Sie sich von ihrer Schönheit verzaubern. Mehr Infos unter schwarzwald-donau.de.

Ausgesprochen torfig: 7-Moore-Weg Hotzenwald

Der Hotzenwald im Südschwarzwald beherbergt eine Vielzahl von Hochmooren, die auf dem „7-Moore-Weg“ erkundet werden können. Dieser lehrreiche und spannende Weg führt Besucher auf Holzwegen durch die unberührte Natur der Hochmoore. An den verschiedenen Moorstationen entlang des Weges haben Wanderer die Möglichkeit, die spezielle Moorfauna in angelegten Moorbeeten genauer zu betrachten und seltene Pflanzen wie den fleischfressenden „Sonnentau“ zu entdecken. Ein Abstecher zur wildromantischen „Gletschermühle“ und zum kleinen Wasserfall „Krai-Woog-Gumpen“, der sich perfekt für ein erfrischendes Bad eignet, sollte ebenfalls eingeplant werden. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Hochmoore im Hotzenwald und erleben Sie Natur pur. Mehr Infos unter hotzenwald.de.

Extrem zerklüftet: Schussentobel Oberschwaben

Der Schussentobel in Oberschwaben ist ein Naturjuwel, das Wanderer und Naturliebhaber gleichermaßen begeistert. Der kleine Fluss Schussen entspringt beim Kurort Bad Schussenried und bahnt sich seinen Weg zum Bodensee durch idyllische Wälder und unberührte Landschaften. Im oberen Bereich des Flusses befindet sich der Schussentobel, der während der letzten Eiszeit durch eine Gletscherzunge entstanden ist. Der schroffe und zerklüftete Talgrund lädt zu ausgedehnten Wanderungen und Radtouren ein, bei denen Besucher die unberührte Natur der Region entdecken können. Am Ende der Strecke erweitert sich das Tal in das Schussenbecken, das mit seiner beeindruckenden Weite einen perfekten Abschluss für diese Tour bildet. Mehr Infos unter oberschwaben-tourismus.de

Margarethenschluchtpfad Odenwald: Ein Hauch von Abenteuer

Der Margarethenschluchtpfad im Odenwald entführt Wanderer in eine Welt aus Wasserfällen, Höhlen und steilen Felsstürzen. Dieser Pfad ist kein gewöhnlicher Spaziergang; vielmehr bietet er ein echtes Abenteuer mit alpinem Charakter.

Margarethenschlucht
Margarethenschlucht
Foto: Odenwald Tourismus

Auf dem steilen Pfad überwinden Sie mit Seilen ausgestattete Kaskaden und Felsen. Mit einem Höhenunterschied von über 110 Metern und herausfordernden Passagen ist der Pfad für Abenteuerlustige geeignet. Gutes Schuhwerk und etwas Konzentration sind dabei jedoch unerlässlich. Aber keine Sorge, die Tour ist für die ganze Familie geeignet und verspricht ein erlebnisreiches Abenteuer. Mehr Infos neckargerach.de

Natürlich phänomenal: Donauwelle Donauversinkung

Der Premiumwanderweg „Donauwelle Donauversinkung“ verbindet zwei faszinierende Naturphänomene in Baden-Württemberg: die Donauversickerung bei Immendingen und den nördlichsten Hegauvulkan Höwenegg. Die Donauversickerung ist ein einzigartiges Naturschauspiel, bei dem die Donau unterirdisch verschwindet und erst viele Kilometer später wieder an die Oberfläche tritt. Der Höwenegg ist ein erloschener Vulkan, dessen Abbau eine tiefe Grube hinterließ, in der sich ein kleiner tiefgrüner See bildete. Dieses Gebiet ist heute ein Naturschutz- und Vogelschutzgebiet sowie ein Geotop von besonderer Bedeutung. Entdecken Sie auf dieser Tour die faszinierende Verbindung zwischen Geologie und Natur und lassen Sie sich von den einzigartigen Landschaften und Phänomenen beeindrucken. Mehr Infos unter donaubergland.de

Vielseitig faszinierend

Baden-Württemberg, reich an natürlicher Schönheit und Vielfalt, präsentiert eine Fülle von Wasserwelten, die darauf warten, erkundet zu werden. Von imposanten Wasserfällen über malerische Flusstäler bis hin zu geheimnisvollen Quellen bietet die Region für jeden Geschmack und jedes Abenteuer das Richtige. Ob zu Fuß oder mit dem Rad, die Möglichkeiten sind grenzenlos, um die beeindruckende Natur Baden-Württembergs hautnah zu erleben.

Tipps für eine gelungene Entdeckungstour

  • Planung ist alles: Informieren Sie sich im Voraus über die verschiedenen Routen und Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Eine gute Vorbereitung sorgt für ein unvergessliches Erlebnis.
  • Ausrüstung nicht vergessen: Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Ausrüstung dabei haben, sei es bequeme Wanderschuhe, ein Fahrradhelm oder ausreichend Wasser und Proviant für unterwegs.
  • Respekt vor der Natur: Genießen Sie die Schönheit der Natur, aber achten Sie darauf, sie zu schützen. Hinterlassen Sie keine Abfälle und respektieren Sie die Tier- und Pflanzenwelt.
  • Sicherheit geht vor: Bleiben Sie auf den markierten Wegen und achten Sie auf eventuelle Warnhinweise. Besonders in unwegsamem Gelände ist Vorsicht geboten.

Lies mehr

Ab in den Urlaub

Baden-Airpark: Diese Urlaubsziele bietet der Flughafen im Sommer 2024 an

Von der Quelle bis zum Hahn

Unglaublich! Wie eine kleine Stadt am Bodensee vier Millionen Baden-Württemberger mit Wasser versorgt!

Sagenhafter Schwarzwald

Mysteriöse Sichtung im Schwarzwald: Das 2000 Jahre altes Geheimnis um Julius Cäsar und das legendäre Einhorn

Fazit: Erlebnis Wasserwelten Baden-Württembergs

Baden-Württemberg bietet eine Vielzahl von Wasserwelten, die es zu entdecken gilt. Von imposanten Wasserfällen über idyllische Flusstäler bis hin zu geheimnisvollen Quellen gibt es für Naturliebhaber und Abenteuerlustige viel zu erkunden. Mit der richtigen Planung, Ausrüstung und Respekt vor der Natur steht einem unvergesslichen Erlebnis nichts im Wege. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Wasserwelten Baden-Württembergs und lassen Sie sich von ihrer Schönheit verzaubern.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de