Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

So mutig geht‘s in Schramberg die Schiltach hinab

Top-Rosenmontags-Tipp: Verrückte Zuber und kühne Kapitäne: Die wildeste Fahrt der Fasnet – die „Da-Bach-Na-Fahrt“ in Schramberg!

Foto: Annette Kasenbacher/www.foto-kasenbacher.de – private photograph, Gemeinfrei, commons.wikimedia.org

Folge uns auf:

In Schramberg sind es nicht nur die Narrenrufe, die die Luft am Rosenmontag erfüllen. „Kanal voll“, „Batsch nass“ und „Furz trocken“ hallen durch die Straßen, wenn mutige Teams sich auf eine außergewöhnliche Mission begeben. Die Bach-na-Fahrt in Schramberg ist kein gewöhnliches Event – es ist eine Herausforderung, ein Abenteuer, ein spektakuläres Spektakel. Die Teilnehmenden haben drei Wochen Zeit, ihre per Los zugeteilten Holzzuber nicht nur seetüchtig, sondern auch zu einem Augenschmaus zu verwandeln.

Anzeige

Auf einer 500 Meter langen Wasserstrecke mit tückischen Stromschnellen müssen sie Geschick, Mut und Kreativität unter Beweis stellen. Ein Ereignis, das nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Zuschauer:innen in seinen Bann zieht. Zweifellos zählt dieses Ereignis zu den größten und außergewöhnlichsten Highlights der Schwäbisch-Alemannischen Fasnet.

Geboren aus Protest, getauft im eiskalten Bach

Die Da-Bach-Na-Fahrt startete 1936 als kreative Opposition junger Bürger gegen die etablierte Narrenzunft. Heute ist sie ein fester Bestandteil der lokalen Fastnacht und ein Publikumsmagnet, der rund 30.000 Besucher anzieht.

Die Vorbereitung: Kreativität und handwerkliches Geschick

Drei Wochen vor dem großen Tag erhalten 40 Teams ihren Holzbrühzuber, den sie nach Herzenslust gestalten können. Mit Dachlatten, Kartons und Pappmaché verwandeln sie die Zuber in kunstvolle Gefährte. Hierbei wählen die sogenannten Zuberkapitäne oft lokale, regionale oder nationale Mottos, die ihrem Zuber einen einzigartigen Charme verleihen. Es ist eine Zeit des Zusammenkommens, des Bastelns und der Vorfreude.

Die Vorbereitungen kulminieren: Die Taufe der Da-Bach-Na-Fahrer

Einen Tag vor dem großen Event, am Zielbereich bei der St.-Maria-Kirche, findet die aufregende Da-Bach-Na-Fahrer-Taufe statt. Hier werden die neuen Zuberkapitäne in das eiskalte Wasser der Schiltach getaucht – eine mutige Tradition, die den Teamgeist stärkt und für echte Wasserratten eine willkommene Abkühlung darstellt.

Der Höhepunkt: Die Zuberpräsentation und die Fahrt selbst

Am Rosenmontag beginnt der Tag der Da-Bach-Na-Fahrer mit der Zuberpräsentation um 10 Uhr. Hier zeigen die Teams stolz ihre kunstvollen Kreationen dem Publikum im Zielbereich der Kanalfahrt. Anschließend ziehen sie in einem farbenfrohen Umzug durch die Innenstadt zum Startpunkt.

Faszinierend, welche Gefährte die mutigen Bach-na-Fahrer in Schramberg nutzen, um die tosenden Fluten der Schiltach zu meistern.
Faszinierend, welche Gefährte die mutigen Bach-na-Fahrer in Schramberg nutzen, um die tosenden Fluten der Schiltach zu meistern.
Foto: Von Annette Kasenbacher www.foto-kasenbacher.de – private photograph, Gemeinfrei, commons.wikimedia.org

„Kanal voll“, „Batsch nass“ und „Furz trocken“

Die eigentliche Fahrt auf der Schiltach beginnt um 13 Uhr und ist ein Spektakel, das bis zu 30.000 Menschen an die Ufer der Schiltach lockt. Je nach Wasserstand und Fahrtüchtigkeit des Zubers dauert die Fahrt zwischen fünf und zwölf Minuten. Die Zuschauer jubeln und feuern die Teams an, während sie die Stromschnellen meistern.

Die Sieger werden gefeiert: Der Da-Bach-Na-Fahrer-Ball

Abends um 20 Uhr findet der Da-Bach-Na-Fahrer-Ball statt, bei dem der Siegerzuber für den schönsten und kreativsten Aufbau gekürt wird. Ebenfalls wird der „Patsch-Nass-Orden“ für das am spektakulärsten gescheiterte Team vergeben. Es ist eine fröhliche Feier, die die Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen genießen.

Die Bach-na-Fahrt und ihre Bedeutung für Schramberg

Die Bach-na-Fahrt hat nicht nur eine lange Tradition in Schramberg, sondern auch einen nachhaltigen Einfluss auf die Schramberger Fasnet. Die Figur des „Da-Bach-Na-Fahrers“ wurde 1939 ins Leben gerufen und erhielt 1955 offizielle Anerkennung in der Hanselordnung der Narrenzunft Schramberg. Der Schramberger Narrenbrunnen, ein Kunstwerk aus dem Jahr 1997, zeigt zwei Narren in einem Zuber und verdeutlicht die enge Verbundenheit der Stadt mit diesem einzigartigen Brauchtum.

Lies mehr

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Klassiker trifft Moderne

Das „Phantom der Oper“ und Eurosat Coastiality: Neues VR-Erlebnis im Europa-Park

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Die Bach-na-Fahrt im Fernsehen

Selbst in der beliebten Fernsehserie „Die Fallers – Eine Schwarzwaldfamilie“ fand die Bach-na-Fahrt ihren Platz. Im Jahr 1998 integrierte die Serie erstmals dieses einzigartige Ereignis in ihre Handlung und kehrte in den Jahren darauf immer wieder nach Schramberg zurück, um bei der Da-Bach-Na-Fahrt zu drehen.

Die Bach-na-Fahrt in Schramberg ist mehr als nur ein karnevalistisches Spektakel. Sie ist ein Zeugnis lebendiger Tradition, die die Stadt und ihre Bewohner jedes Jahr aufs Neue vereint. Ein Spektakel aus Kreativität, Mut und unvergesslichen Momenten, das die Faszination der Bach-na-Fahrt in Schramberg perfekt widerspiegelt.

Mehr Infos und Bilder gibt es unter bach-na-fahrt.de.

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de