Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Ein Fest für die Ohren

Start Donaueschinger Musiktage 2023: Ein Festival der Kollaborationen

Das SWR Symphonieorchester unter der Leitung von Baldur Brönnimann bei der Probe von Clara Iannottas Werk „where the dark earth bends“ für zwei Posaunen, Orchester und Elektronik. Die Uraufführung der neuen Version dieses Werkes findet am 20. Oktober 2023 im Rahmen der Donaueschinger Musiktage statt.
Foto: © SWR/Patricia Neligan

Folge uns auf:

Es ist wieder soweit: Die Donaueschinger Musiktage 2023 stehen vor der Tür und versprechen ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse. Vom 19. bis 22. Oktober wird die Stadt Donaueschingen zum Mekka für Liebhaber zeitgenössischer Musik. Unter dem Motto „collaboration“ werden 23 Uraufführungen und Klanginstallationen präsentiert. Aber das ist noch nicht alles.

Anzeige

Künstlerische Zusammenarbeit im Fokus

Das Festival beginnt am Donnerstagabend, dem 19. Oktober, mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Künstlerische Zusammenarbeiten“. Es ist ein Vorgeschmack auf das, was die Besucher in den folgenden Tagen erwartet. Denn in diesem Jahr liegt der Fokus auf der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Künstlern. So wird das SWR Symphonieorchester ein Werk der 91-jährigen Éliane Radigue aufführen, das sie gemeinsam mit Carol Robinson komponiert hat. Interessanterweise gibt es für dieses Werk keine Partitur; alles basiert auf mündlicher Überlieferung.

Vielfalt und Vitalität

Lydia Rilling, die künstlerische Leiterin der Donaueschinger Musiktage, betont die Bedeutung kollaborativer Arbeitspraktiken für die zeitgenössische Musikszene. Die Vielfalt und Vitalität der Szene sei maßgeblich auf diese Form der Zusammenarbeit zurückzuführen. Ein weiteres Highlight ist die Uraufführung eines Werks von Jessie Marino in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Trio Pinquins und dem SWR Experimentalstudio.

Ein Programm für alle Sinne

Neben den musikalischen Darbietungen gibt es auch Klanginstallationen, die im Museum Art.Plus und im Fischhaus zu finden sind. Diese Installationen sind kostenlos zugänglich und bieten eine weitere Dimension des Festivalerlebnisses. SWR2 wird zudem sechs Konzerte live übertragen, darunter die beiden Konzerte mit dem SWR Symphonieorchester und die Uraufführung von Jessie Marinos neuem Werk.

Lies mehr

Situative Winterreifenpflicht in Deutschland

Aprilwetter: Sommerreifen trotz Glätte und Schnee?

Benzinpreis auf neuem Jahreshöchststand

Spritpreise auf Rekordhoch: So teuer war Tanken seit Monaten nicht!

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Karten und Vorzugspreise

Für diejenigen, die noch keine Karten haben: Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Bewohner des Schwarzwald-Baar-Kreises können sogar Karten zum Vorzugspreis von 12 Euro erwerben. Also, nichts wie hin zu diesem einzigartigen Festival der zeitgenössischen Musik!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de