Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Jobcard-Projekte gewinnen

Innovationspreis Tourismus: Baden-Württemberg prämiert zukunftsweisende Projekte auf der CMT 2024

1. Platz: Jobcard-Projekte von Remstal Tourismus e. V. und DreiWelten Tourismus GmbH
Foto: Thomas B. Jones

Folge uns auf:

News Folgen

Jetzt teilen

Die Urlaubsmesse CMT in Stuttgart erlebte in diesem Jahr eine Premiere der besonderen Art, als der Tourismus-Verband Baden-Württemberg (TVBW) erstmals den Innovationspreis Tourismus verlieh. Bei dieser Auszeichnung standen innovative Kooperationen im Mittelpunkt, die Tourismus und regionale Wirtschaft auf einmalige Weise miteinander verknüpfen.
Anzeige

Die Gewinner, die sich den ersten Platz teilen, sind die Projekte „Remstal-Jobcard“ von Remstal Tourismus e.V. und die „Drei-Welten-Jobcard“ der DreiWelten Tourismus GmbH, die die Regionen Schwarzwald, Rheinfall und Bodensee unter einem Dach vereinen. Diese wegweisenden Projekte wurden mit einem Preisgeld von jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet.

Innovationspreis Tourismus 2024; Bildnachweis: Thomas B. Jones
Foto: Thomas B. Jones

Die beiden Jobcard-Projekte wurden von der Jury besonders gelobt, da sie regionale Unternehmen und den Tourismussektor gleichermaßen stärken. Dr. Patrick Rapp, der Präsident des TVBW, betonte in seiner Laudatio: „Ihre beiden Jobcard-Projekte sind ein leuchtendes Beispiel dafür, wie man Unternehmen in der Wirtschaft wie auch im touristischen Bereich gleichermaßen stärkt. Mit den beiden Jobcards schaffen Sie eine klassische Win-win-Situation, von der jeweils eine ganze Region langfristig profitiert.“

Die „Remstal-Jobcard“ ermöglicht es Mitarbeitern, einen monatlich aufladbaren Betrag bei zahlreichen Mitgliedern des Tourismusvereins einzulösen, darunter Freizeitaktivitäten, Übernachtungen und Gastronomie. Die „Drei-Welten-Jobcard“ bietet sogar zwei Varianten der Karte an, bei denen Beschäftigte die über 120 teilnehmenden Freizeitattraktionen in der Region einmal pro Jahr oder einmal pro Monat kostenfrei nutzen dürfen. Dieser innovative Ansatz sorgt dafür, dass Arbeitgeber, Mitarbeiter und lokale touristische Unternehmen gleichermaßen profitieren.

Auf dem zweiten Platz landete das Projekt „Kocherwerk – Haus der Verbindungstechnik“, das von der gleichnamigen Organisation aus dem Hohenlohekreis eingereicht wurde. Hier haben sich Unternehmen zusammengeschlossen, um die regionale Schrauben- und Montagetechnik-Industrie in einer interaktiven Dauerausstellung erlebbar zu machen. Dieses Projekt dient als vorbildliches Beispiel für die Zusammenarbeit von Unternehmen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und könnte als Blaupause für andere Regionen dienen.

Der dritte Platz ging an die Initiative „Hector – Industrieerbe touristisch erschließen“, die vom Bad Mergentheimer Verein „Kultur und Arbeit“ entwickelt wurde. Hector bietet eine kostenlose Qualifizierung für Personen zwischen 18 und 35 Jahren in ganz Europa an, um die Bedeutung des Industrieerbes für eine Region zu vermitteln. Die Absolventen fördern einen nachhaltigen Erlebnistourismus und tragen dazu bei, die industrielle Geschichte und Identität eines Ortes zu bewahren. Dieser Ansatz beeindruckt durch seine Fähigkeit, die junge Generation für die Vermittlung regionaler Wirtschaftsgeschichte und Identität zu begeistern und kann auf verschiedene Industriezweige angewendet werden.

Dr. Patrick Rapp, der Präsident des TVBW, betonte: „Unter den 27 Einreichungen waren so viele kreative Ideen, die beweisen, dass Tourismus und Wirtschaft eine perfekte Symbiose eingehen können. Die vier nominierten Projekte haben sich allerdings noch einmal deutlich abgehoben und über den verdienten ersten Platz für die beiden Jobcard-Projekte waren sich am Ende alle Jurymitglieder einig.“

Mit dem Innovationspreis Tourismus reagiert der TVBW auf die Herausforderungen, denen sich die Tourismusbranche in der heutigen Zeit stellen muss. Technologischer Wandel, Fachkräftemangel und die Klimakrise erfordern kreative Ideen und innovative Projekte, um die Branche zu stärken. Der Innovationspreis Tourismus wird jährlich auf der Urlaubsmesse CMT vergeben und soll die Entwicklung wegweisender Ideen und Lösungen fördern.

Du willst nichts mehr verpassen?
Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de