Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Neuen Impulse und Formate

art KARLSRUHE 2024: Ein Festival der Kunst aus 120 Jahren

In einem der schönsten Messegelände Europas, tageslichthell und säulenfrei, gibt die art KARLSRUHE einen Überblick über 120 Jahre künstlerischen Schaffens.
Foto: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH / Jürgen Rösner

Folge uns auf:

Vom 22. bis 25. Februar 2024 lädt die art KARLSRUHE Kunstliebhaber und Sammler zu einem inspirierenden Streifzug durch 120 Jahre Kunstgeschichte ein. In den lichtdurchfluteten Hallen des Messegeländes Karlsruhe präsentiert sich die Messe mit einem neuen Konzept, das bewährte Elemente mit frischen Impulsen verbindet.

Anzeige

Bewährtes bewahren, Neues wagen

Die Doppelspitze der art KARLSRUHE, Projektleiterin Olga Blaß und Beiratsvorsitzender Kristian Jarmuschek, setzt auf die bewährten Stärken der Messe und entwickelt diese gleichzeitig weiter. So wird die bewährte Bandbreite der gezeigten Kunst erhalten bleiben, gleichzeitig aber die Struktur der Hallen neu gestaltet, um den Besuchern eine noch bessere Orientierung zu bieten.

120 Jahre Kunstgeschichte in vier Hallen

Die Reise durch die Kunstgeschichte beginnt in Halle 1 mit „Klassischer Moderne und Gegenwartskunst“. Hier erleben Besucher museale Qualität und entdecken Werke von Picasso, Liebermann, Kirchner und Chagall. Halle 2 widmet sich der „Kunst nach 1945 und Gegenwartskunst“ und zeigt hochkarätige Nachkriegsmoderne im Dialog mit Positionen der Gegenwart.

Halle 3: „Artication“ – Schnittstelle von Kunst und Bildung

In Halle 3 treffen Kunst und Bildung aufeinander. Das neue Format „Paper Square“ präsentiert Arbeiten auf Papier, während die Sonderausstellung der LBBW und der „Academy Square“ Einblicke in die aktuelle Kunst von Absolventen baden-württembergischer Kunsthochschulen geben.

Halle 4: „Discover“ – Zeitgenössische Kunst im Fokus

Die Halle 4 ist der zeitgenössischen Kunst gewidmet und lädt mit dem neuen Format „Preview“ zum Entdecken neuer Talente ein. Galerien zeigen hier ihre spannendsten Positionen und geben einen Ausblick auf die Zukunft der Kunst.

Klassische Moderne in allen Facetten

Die Klassische Moderne erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Galerien wie die neu gegründete LE Gallery präsentieren Werke von Picasso, während andere Galerien den Fokus auf Expressionismus, Surrealismus und Kubismus legen.

Frauen in der Kunst: Sichtbarkeit erhöhen

Die art KARLSRUHE trägt zur Sichtbarkeit von Künstlerinnen bei. Galerien wie BEGE, Claeys und Judith Andreae zeigen ausschließlich Werke von Frauen und setzen ein Zeichen für mehr Diversität in der Kunstwelt.

Nachkriegskunst: Informel, ZERO und Konkrete Kunst

Die Messe widmet der Nachkriegskunst einen besonderen Stellenwert. Informel, ZERO und Konkrete Kunst sind wichtige Strömungen, die in Karlsruhe mit Werken von Batz, Hartung, Tàpies, Mack, Piene und Uecker vertreten sind.

Von Pop Art bis heute: Ein Querschnitt durch die Gegenwart

Die Pop Art mit Warhol, Wesselmann und Hockney ist ebenso vertreten wie die kritische britische Spielart mit David Hockney. Von hier spannt sich der Bogen zu Gerhard Richter, Peter Dreher, Karin Kneffel und Carolee Feuerman.

Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart

Die art KARLSRUHE schlägt Brücken zwischen den Epochen. Von der Klassischen Moderne über die Nachkriegskunst bis zur Gegenwart zeigt die Messe die vielfältigen Facetten der Kunst und lädt zum Entdecken und Erleben ein.

Rahmenprogramm und Sonderausstellungen

Neben den Galerienausstellungen bietet die art KARLSRUHE ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, Vorträgen, Künstlergesprächen und Sonderausstellungen. Die Messe ist somit eintrittspflichtig, bietet aber ein vielfältiges Angebot für Kunstliebhaber jeden Interesses.

Fazit: Die art KARLSRUHE 2024 lädt ein zu einem inspirierenden und abwechslungsreichen Erlebnis in der Welt der Kunst.

Lies mehr

Bergung verzögert: Dampfschiff Säntis bleibt vorerst unter Wasser

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Weitere Informationen:

  • Website: www.art-karlsruhe.de
  • Termin: 22. bis 25. Februar 2024
  • Ort: Messe Karlsruhe
  • Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 11-19 Uhr, Samstag und Sonntag 10-18 Uhr
Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de