Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Beide Kraftstoffsorten spürbar günstiger

Spritpreise sinken: Endlich Entlastung an den Zapfsäulen, aber…

Bild von Alexander Fox | PlaNet Fox auf Pixabay

Folge uns auf:

Autofahrer aufgepasst: Die Spritpreise sinken! Sowohl Benzin als auch Diesel sind im Vergleich zur Vorwoche deutlich günstiger geworden. Doch die Freude über die sinkenden Preise sollte nicht zu groß sein, denn die Spritpreise sind nach wie vor auf einem hohen Niveau.
Anzeige

Benzinpreis sinkt, Dieselpreis folgt

Der Preis für Super E10 liegt im bundesweiten Mittel aktuell bei 1,760 Euro pro Liter – ein Minus von 2,1 Cent gegenüber der Vorwoche. Auch der Dieselpreis ist gesunken und liegt nun bei 1,717 Euro je Liter (minus 1,7 Cent).

Unterschiedliche Entwicklung, aber immer noch zu teuer

Während Diesel seit vier Wochen im Wochenvergleich preiswerter geworden ist, hat sich Benzin seit Mitte Februar nur leicht verbilligt. Der ADAC sieht die aktuelle Entwicklung des Dieselpreises positiv, da dieser im Vergleich zu Benzin immer noch deutlich günstiger ist. Jedoch sind beide Kraftstoffarten nach wie vor deutlich zu teuer.

Tipp: Abends tanken, Preise vergleichen und Apps nutzen

Wer sparen möchte, sollte am besten abends tanken. ADAC Auswertungen zeigen, dass die Preise zwischen 20 und 22 Uhr sowie zwischen 18 und 19 Uhr besonders niedrig sind. In den Morgenstunden hingegen ist Tanken meist teurer.

Zusätzlich lohnt es sich, die Preise an verschiedenen Tankstellen zu vergleichen. Hier können Autofahrer oft mehrere Cent pro Liter sparen.

Spritpreise sinken: Endlich Entlastung an den Zapfsäulen, aber… adac ev verkehr 20240313 kraftstoffpreise

ADAC Drive App und weitere Informationen

Die „ADAC Drive App“ zeigt die Preise nahezu aller Tankstellen in Deutschland an und hilft so beim Sparen. Weitere Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auf www.adac.de/tanken.

Zusätzliche Informationen:

Fazit:

Die sinkenden Spritpreise sind eine gute Nachricht, aber kein Grund zur Entwarnung. Die Preise sind nach wie vor auf einem hohen Niveau. Autofahrer können durch geschicktes Tanken und Apps nutzen etwas Geld sparen.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de