Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Nächster großer Investor gefunden

Porsche gibt Vollgas beim VfB Stuttgart

Foto: Von Arne Müseler / www.arne-mueseler.com, commons.wikimedia.org

Folge uns auf:

Es ist offiziell: Porsche steigt als Investor beim VfB Stuttgart ein. Ein Schritt, der lange unvorstellbar schien, ist nun Wirklichkeit geworden. Neben der Mercedes-Benz Group investiert nun auch der zweite große Autobauer Stuttgarts groß in den VfB Stuttgart. Doch was bedeutet das für den Verein und was passiert mit dem Stadionnamen?
Anzeige

Der VfB Stuttgart kann bei der Suche nach einem Investor und Sponsor einen großen Erfolg vermelden. Porsche, der renommierte deutsche Autobauer, kehrt als Partner zurück und steigt richtig groß ein. Doch es geht nicht nur um Porsche. Auch die Tochtergesellschaft MHP, ein IT-Beratungsunternehmen, wird den Klub finanziell unterstützen. Ein millionenschwerer Einstieg, der die Zukunft des VfB Stuttgart entscheidend prägen könnte. Es ist wurde das größte Paket in der Geschichte des VfB Stuttgart geschnürt, dessen Gesamtvolumen einen Umfang von mehr als 100 Millionen Euro erreichen kann.

Ein Turbo für Talente

Porsche plant nicht nur, Anteile in der Größenordnung von Mercedes zu erwerben, sondern auch das Nachwuchsleistungszentrum des VfB mit dem Slogan „Turbo für Talente“ zu unterstützen. Ein klares Zeichen, dass Porsche nicht nur in die Gegenwart, sondern auch in die Zukunft des Vereins investieren möchte.

Ein neuer Name für die Arena?

Aber was passiert mit dem Stadionnamen? Nach Informationen von VfB-Boss Alexander Wehrle wird Porsches Tochtergesellschaft MHP die Namensrechte an der Stuttgarter Arena erhalten. Mercedes wird sich vorzeitig zurückziehen. Ein Schritt, der das Gesicht des VfB Stuttgart nachhaltig verändern könnte.

Ein Deal der Superlative

„Am Ende sind wir bei einem Gesamtvolumen von rund 100 Millionen Euro“, sagte Wehrle über die finanziellen Dimensionen. Das Geld soll zu großen Teilen in die Infrastruktur fließen. Ein Deal, der nicht nur die finanzielle Zukunft des VfB Stuttgart sichert, sondern auch neue Möglichkeiten eröffnet.

Ein starkes Signal

Mit Porsche und Mercedes arbeiten nun zwei konkurrierende Unternehmen bei einem Klub zusammen. Ein starkes Signal, das zeigt, wie wichtig der VfB Stuttgart für die Region ist. Ein Deal, der nicht nur für den Verein, sondern auch für die gesamte Bundesliga von großer Bedeutung ist.

Porsche gibt Vollgas beim VfB Stuttgart. Ein Deal, der den Verein in eine neue Ära führen könnte. Bleiben Sie dran, um zu sehen, wie sich diese spannende Partnerschaft entwickelt.

Anzeige
Du willst nichts mehr verpassen?

Das könnte dich auch Interessieren

Mehr von InsideBW.de