Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Wogende Lichter

Einzigartiges Brauchtum im Schwarzwald: Heiligabend in Altensteig – Das Weihnachtsfackeln erleuchtet die Nacht

Lichterspiel in Altensteig: Einzigartige Weihnachtsfackeln als Highlight des Heiligen Abends.
Foto: © Stadt Altensteig

Folge uns auf:

Jedes Jahr am Heiligen Abend wird das Städtchen Altensteig im oberen Nagoldtal zum Schauplatz eines außergewöhnlichen Ereignisses. Die Altensteiger Weihnachtsfackeln, ein Brauch, der weit in die Geschichte zurückreicht, locken Tausende von Besuchern an, um Zeugen eines einzigartigen Feuerfestes zu werden. Hier, wo Tradition auf Moderne trifft, entsteht ein beeindruckendes Schauspiel aus Licht und Flamme, das die Besucher in seinen Bann zieht.

Anzeige

Ursprünge in keltischer Tradition

Dieses faszinierende Ereignis, das heute die Geburt Christi symbolisiert, hat seine Ursprünge möglicherweise in der Sonnenverehrung der Kelten. Vor fast 3000 Jahren zelebrierten sie mit Feuer die Wintersonnwende, ein Brauch, der später mit christlichen Bedeutungen angereichert wurde. Historiker wie Alfred Weinauer verweisen in ihren Werken auf diese tiefen, kulturellen Verbindungen.

Ein Schauspiel am Heiligen Abend

Wenn die Uhr am Heiligen Abend 18:00 Uhr schlägt, versammeln sich Einheimische und Gäste auf dem Hellesberg und dem Schlossberg. Mit großen Feuern und Hunderten von Handfackeln wird hier nicht nur die Weihnacht gefeiert, sondern auch ein Stück lebendige Geschichte. Die Fackler, ausgestattet mit selbstgebauten Riesenfackeln, die bis zu 5 Meter lang sein können, schwenken diese im Rhythmus der Glocken, während die Holzstöße lodernd den Himmel erhellen.

Ein Brauch mit dokumentierter Geschichte

Interessanterweise findet sich die älteste schriftliche Erwähnung dieses Brauchs in der Oberamtsbeschreibung Nagold von 1862. Damals zog die Schuljugend mit brennenden Fackeln zum Schlossberg – ein Anblick, der bereits damals als wunderschön beschrieben wurde.

Die Kunst des Fackelbaus

Die Vorbereitungen für dieses Ereignis beginnen bereits am Morgen des Heiligen Abends. Die Fackler bauen riesige Holzstöße auf, eine Tätigkeit, die viel Erfahrung und Sachverstand erfordert. Die Holzstöße sollen möglichst lange brennen und ihr Licht über das Tal werfen. Die Fackeln selbst sind Kunstwerke, zusammengeschnürt aus geschlitztem Spreißelholz.

Fleißige Hände bei der Arbeit: Altensteig bereitet sich auf das spektakuläre Weihnachtsfackeln vor
Fleißige Hände bei der Arbeit: Altensteig bereitet sich auf das spektakuläre Weihnachtsfackeln vor
Foto: © Stadt Altensteig

Ein vergessener Ortsname und seine Geschichte

Interessant ist auch die Geschichte des Ortsnamens Talheim, der heute Teil von Altensteig ist. Historische Dokumente und sprachliche Analysen deuten darauf hin, dass dieser Teil der Stadt einst einen eigenen Namen trug und eine wichtige Rolle in der lokalen Geschichte spielte.

Tradition im Wandel der Zeit

Die Altensteiger Weihnachtsfackeln haben im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen erlebt. So gab es früher drei Fackelplätze in Altensteig, von denen heute nur noch zwei genutzt werden. Auch die Traditionen und Bräuche haben sich gewandelt, bleiben aber ein fester und wichtiger Bestandteil der lokalen Kultur.

Altensteiger Weihnachtsfackeln erleuchten den Heiligabend: Ein funkelndes Spektakel im Herzen des Schwarzwaldes.
Altensteiger Weihnachtsfackeln erleuchten den Heiligabend: Ein funkelndes Spektakel im Herzen des Schwarzwaldes.
Foto: © Stadt Altensteig

Lies mehr

Klassiker trifft Moderne

Das „Phantom der Oper“ und Eurosat Coastiality: Neues VR-Erlebnis im Europa-Park

Neue App führt Besucher durch die Stadt

Stuttgart entdecken leicht gemacht: „Stuttgart Guide“-App – der digitale Touristenführer durch die Landeshauptstadt

Ab ans Nass

Baden-Württemberg: Entdecke 12 faszinierende Wasserwelten zu Fuß oder mit dem Rad

Ein Gerichtsfall um die Fackelbuben

Ein kurioser Vorfall ereignete sich 1962, als acht Jungen für das Fackelfeuer Holz stahlen und damit vor Gericht landeten. Dieser Fall zeigt, wie tief verwurzelt und bedeutsam dieser Brauch für die Gemeinde ist. Letztendlich wurden die Jungen freigesprochen, und die Tradition konnte fortgeführt werden.

Merh infos gibt es unter taelemer-altensteig.de.tl

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de