Erlebe Baden-Württemberg mit Inside BW! Finde spannende Sehenswürdigkeiten, Events und Geheimtipps. Entdecke die Vielfalt und gestalte deine Freizeit neu!

Anzeige

Auf der Überholspur

75 Jahre Porsche: Baden-Württemberg feiert eine Sportwagen-Legende

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, Michael Mauer, Leiter Style Porsche sowie die Markenbotschafter Aksel Lund Svindal und Timo Bernhard an der Designstudie Porsche Vision 357, (l-r)
Foto: Porsche AG

Folge uns auf:

Alles begann 1875 in einer böhmischen Kleinstadt namens Maffersdorf. Ferdinand Porsche, das dritte von fünf Kindern, wurde in einer Zeit geboren, in der die moderne Technik gerade erst begann, die Menschen zu faszinieren. Schon vor dem ersten Weltkrieg konstruierte der junge Ferdinand unzählige Fahrzeuge und erhielt 1916 einen kaiserlichen Orden für seine Konstruktionen.

Anzeige

Ein Blick zurück auf die Anfänge

1931, mitten in der Weltwirtschaftskrise, gründete Ferdinand Porsche einen Ingenieurbetrieb in Stuttgart, der bald zur Automobil-Hochburg wurde. Dort konstruierte er die legendären Auto Union Rennwagen, die zwischen 1932 und 1937 32 von 64 Grand Prix Rennen gewannen.

75 Jahre Porsche: Baden-Württemberg feiert eine Sportwagen-Legende Auto Union Typ C 1984 05 12
Der Auto-Union-Rennwagen Typ C – Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst aus den 1930er Jahren, der die Motorsportwelt revolutionierte. Foto: gemeinfrei

Die Geburt des Volkswagens

Ferdinand Porsche wurde bald zum Lieblingskonstrukteur von Adolf Hitler. Im Auftrag des Dritten Reiches entwickelte er ein Fahrzeug für die breite Masse – den so genannten „Volkswagen“. Der Käfer, wie er liebevoll genannt wurde, war revolutionär: Leichtbau, strömungsgünstige Karosserie und Heckmotor waren neue Ideen, die sich in umfangreichen Tests als richtig erwiesen.

Krieg und Nachkriegszeit

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde die Produktion des Käfers eingestellt und das Volkswagenwerk auf die Produktion des Kübelwagens umgestellt, den Porsche an die Bedürfnisse der Wehrmacht angepasst hatte. Nach dem Krieg wurde Ferdinand Porsche von den Franzosen ins Gefängnis gesteckt. Er kam als kranker Mann zurück, doch sein Sohn Ferry hatte während seiner Haft nicht untätig gewesen.

Die Ära Ferry Porsche

Ferry Porsche hatte bald nach Kriegsende in Österreich mit dem Bau eines eigenen Sportwagens begonnen. 1948 entstand der Porsche 356, das erste Serienfahrzeug, das den Namen Porsche trug. Es war ein riesiger Erfolg und Porsche erkannte die Nische, die er mit diesem Auto bedienen konnte.

75 Jahre Porsche: Baden-Württemberg feiert eine Sportwagen-Legende Bild 6
1948 verwirklicht Ferry Porsche seinen Traum von einem Sportwagen: Mit seinem Team fertigt er den Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster. Es ist die Geburtsstunde einer legendären Marke und der Grundstein für eine beispielhafte Erfolgsgeschichte, für den Mythos Porsche. Foto: Porsche AG

Der Porsche 911: Ein Klassiker wird geboren

In den 1960er Jahren war der 356 schon zehn Jahre auf dem Markt und man machte sich Gedanken über einen Nachfolger. Das Ergebnis war der Porsche 911, der international zum Inbegriff deutscher Ingenieurskunst wurde. Der 911 wurde stetig weiterentwickelt und verbessert und ist bis heute ein Klassiker unter den Sportwagen.

Porsche in der Krise und die Wiedergeburt

In den 1980er Jahren geriet Porsche in Schwierigkeiten. Ein neuer Vorstandsvorsitzender glaubte, dass der 911 nicht mehr zeitgemäß sei und versuchte, ein neues Modell zu entwickeln. Dies führte jedoch zu großen Problemen für das Unternehmen. Hilfe kam in Form von Wendelin Wiedeking, einem jungen Manager, der 1992 die Verantwortung bei Porsche übernahm. Er führte das Unternehmen zurück auf die Erfolgsspur und machte es zu dem, was es heute ist: Ein Synonym für hochwertige Sportwagen und deutsche Ingenieurskunst.

75 Jahre Porsche: Baden-Württemberg feiert eine Sportwagen-Legende Bild 5
Foto: Porsche AG

75 Jahre voller Pioniergeist und Herzblut

Heute feiert Porsche sein 75-jähriges Bestehen. Das Unternehmen blickt auf eine beeindruckende Geschichte zurück, die von Innovation, Leidenschaft und dem Streben nach Perfektion geprägt ist. Porsche hat sich von den Anfängen in einer kleinen Werkstatt in Stuttgart zu einem weltweit führenden Hersteller von Sportwagen entwickelt. Und auch wenn die Zeiten sich ändern, bleibt eines immer gleich: Die Liebe zum Detail, die Leidenschaft für das Fahren und der Wille, immer das Beste zu geben.

Feierlichkeiten rund um den Globus

Porsche würdigt das Jubiläum im Jahr 2023 mit Feierlichkeiten auf der ganzen Welt und der Studie Porsche Vision 357. „75 Jahre Porsche stehen für Pioniergeist, Herzblut und Träume. Wir feiern gemeinsam mit Menschen, die von Träumen angetrieben sind“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG.

„Driven by Dreams. 75 Jahre Porsche Sportwagen“ - die neue Sonderausstellung im „DRIVE. Volkswagen Group Forum“ in Berlin.
„Driven by Dreams. 75 Jahre Porsche Sportwagen“ – die neue Sonderausstellung im „DRIVE. Volkswagen Group Forum“ in Berlin. Foto: Porsche AG

Den Auftakt der Feierlichkeiten bildet die Sonderausstellung „Driven by Dreams. 75 Jahre Porsche Sportwagen“. Sie eröffnete am 27. Januar im „DRIVE. Volkswagen Group Forum“ in Berlin und dauert noch bis zum 10. September 2023. Besucher haben dort die Möglichkeit, in Träume und Wagnisse der Erfolgsgeschichte von Porsche einzutauchen und selbst über ein digitales Modul ihre Träume und Werte zu verfassen.

Lies mehr

Es Regnet– na und?

Schlechtwettertipps für Baden-Württemberg: 19 Top-Indoor-Ausflugsziele

Extraportion sommerlicher Wasserspaß

Partytipp: Rulantica Sommernachtsparty – über 14 Stunden Action und Wasserspaß

Genießerland Baden-Württemberg.

Weinzauber: 5 traumhafte Weinwanderungen in Baden-Württemberg

Die Zukunft im Blick

Beispielhaft dafür steht die Studie Porsche Vision 357 – eine Hommage an den 356. Sie ist in Berlin erstmals zu sehen. Mit ihr überführt das Style Porsche Team die monolithische Formgebung in die Gegenwart und zeigt mögliche Ausprägungen einer zukünftigen Designphilosophie.

Mit dem Porsche Vision 357 startet Porsche nun ins Jubiläumsjahr und referiert auf den Porsche 356 – den Traumsportwagen von Ferry Porsche. Als Hommage an diesen überführt die Studie die monolithische Formgebung in die Gegenwart.
Mit dem Porsche Vision 357 startet Porsche nun ins Jubiläumsjahr und referiert auf den Porsche 356 – den Traumsportwagen von Ferry Porsche. Als Hommage an diesen überführt die Studie die monolithische Formgebung in die Gegenwart. Foto: Porsche AG

Seit jeher ist das Design elementarer Bestandteil des Mythos Porsche. Visionäre Studien und Konzeptfahrzeuge bilden die Basis für das unverwechselbare und innovative Design. „Kreativ über die Zukunft nachzudenken ist eine wesentliche Aufgabe von Style Porsche. Denn Studien sind der Ideenpool für das Design von morgen“, sagt Michael Mauer, Leiter Style Porsche.

Lass uns gemeinsam auf die nächsten 75 Jahre voller Träume und Erfolge anstoßen. Happy Birthday, Porsche!

Du willst nichts mehr verpassen?

Anzeige

Das könnte dich auch Interessieren

Anzeige

Mehr von InsideBW.de